| 00.00 Uhr

Wassenberg
Oktoberfest und "Rocktoberfest" ziehen Hunderte Gäste an

Wassenberg. Fesche Damen in hübschen Dirndl und Kerle in Lederhosen prägten in Wassenberg am Wochenende das Bild.

Die "Mischung macht's" könnte das Motto beim großen "Rocktoberfest" in Wassenberg lauten, denn das Publikum war nahezu komplett in typischen Trachten mit Lederhose und Dirndl gekleidet, während von der Bühne die entsprechenden rockigen Party-Musikklänge, bereits zum vierten Mal, von der Band "Booster" hinzu kamen. "Nein", sagte Sänger René Pütz und lachte, "geschunkelt wird bei uns nach wie vor nicht, und wir stoßen auch nicht an zum Prosit der Gemütlichkeit." Und so waren die Musiker dann auch so ziemlich die einzigen im Zelt ohne "Verkleidung".

Weit bevor die Band die Bühne betrat, setzte in Wassenberg ein richtiger "Sternlauf" zum Festzelt am Gondelweiher ein. Seppl-Hüte mischten sich mit feschen Damen in hübschen Dirndl und Kerlen in Lederhosen. So zogen Hunderte durch die Stadt, um beim "Rocktoberfest" zu feiern. Erstmals lag die Organisation bei Christoph Zumfeld und dessen Team, der seit Kurzem das Café-Restaurant "Froschkönig" am Gondelweiher betreibt. "Mit dem Lokal haben wir die Veranstaltung übernommen, das gehört zum Paket", erklärte Zumfeld und war zufrieden: "Viele Leute feiern an diesem Wochenende hier. Das ist toll".

Von der ersten "Booster"-Minute an herrschte großartige Stimmung im Zelt. In bekannter und beliebter Weise heizten die Musiker um René Pütz und Chris Schmitt den Gästen ordentlich ein und mischten aktuelle Chart-Hits mit den Hits der 80er und 90er. Dabei überraschte die Band unter anderem mit neuen Stücken wie "Hold back the River" von James Bay. Besonderes Highlight war das "Booster-80er-Jahre Deutsch-Rock-Medley" mit Kult-Songs von Grönemeyer über Lage bis BAP. "Einfach eine großartige Stimmung wieder", schwärmte Bassist Dennis Bowens, der aus Gerderath stammt und quasi Heimspiel hatte. "Wir freuen uns schon auf das nächste Mal", sagte "Booster"-Sänger René Pütz, diese Kombination sei einfach toll: "Unsere Rock-Show und das Publikum in Tracht - einfach herrlich."

Bereits am Freitag hatte Wassenberg sich - diesmal mit typisch bayrischen Oktoberfest-Klängen - auf das Party-Wochenende eingestimmt. Gestern zum Abschluss beim Familientag erfolgte auch der Vogelschuss der Schützenbruderschaft.

(mp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Oktoberfest und "Rocktoberfest" ziehen Hunderte Gäste an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.