| 00.00 Uhr

Wassenberg
Partystimmung am Gondelweiher

Wassenberg: Partystimmung am Gondelweiher
"U2-Experience" beim NEW-Musiksommer in Wassenberg - hier The Edge (re., Axel Bolte) und Bono (Micha Van De Weg, aus den Niederlande stammender Wahl-Kölner). Die Beiden und Coverband Inside-Out sorgten für Partystimmung am Gondelweiher. FOTO: JÜRGEN LAASER
Wassenberg. Ein Partyabend am Samstag, Familientag am Sonntag. Das war der NEW-Musiksommer in Wassenberg. Dazu gab es viel Livemusik auf dem Gelände des früheren Freibads am Gondelweiher. Von Philipp Schaffranek

Dort feierte der Musiksommer Premiere, denn in diesem Jahr waren Die Veranstalter vom Pontorsonplatz dorthin umgezogen. Auf zwei Bühnen spielten die Bands U2.Experience und Inside-Out. Und das bei dann doch noch gutem Wetter und blauem Himmel nach einem stürmischen Tag. Die Veranstalter hatten die richtige Entscheidung getroffen. Um 13 Uhr fand eine Besprechung statt. "Nachdem wir uns bei den Leitstellen der Feuerwehr informiert hatten, haben wir uns dazu entschieden, die Veranstaltung nicht abzusagen", sagte Norbert Schiefke, Leiter des Wassenberger Stadtmarketings. Weiter mit im Veranstalter-Team waren NEW und der Kulturförderverein aus Wassenberg.

Abwechselnd spielten die beiden Bands und unterhielten die trotz der Unwettermeldungen zahlreichen Besucher bestens. Mit lockerem Auftreten und ganz cool brachte U2.Experience die bekannten Lieder von U2, der Kult-Band der 1980er und 90er Jahre, auf die Bühne. Darunter "Sunday, bloody Sunday" und "With or without you". Die Coverband Inside-Out ist normalerweise mehr im Mönchengladbacher Raum unterwegs. Bei ihrem ersten Auftritt in Wassenberg sorgte die siebenköpfige Gruppe gleich für gute Stimmung. Mit einem Programm, das angefangen bei Liedern aus den 1950er Jahren bis hin zu aktuellen Hits alles beinhaltete, trugen sie dazu bei, dass beim Partyabend auch wirklich ein Partystimmung aufkam. Ein besonderes Erlebnis war der Auftritt für die Sängerin der Band, Tanja Stemmer. Die gebürtige Myhlerin hatte ein Heimspiel. Gemeinsam mit den Zuhörern feierten die beiden Bands bis in die Nacht. Längst war auch das Sturmtief weitergezogen.

Beim wieder sonnigen Familientag war ebenfalls für gute musikalische Unterhaltung gesorgt. Die niederländische "Effe Wachte Band" bot ein buntes Programm. Mit Bigband-Klängen erfüllte die West Bigband das ehemalige Freibad. An beiden Tagen moderierte Markus Peggen das Programm. In den letzten Jahren war der Sonntag des NEW-Musiksommers der Deutsch-Niederländische Tag. Weil aber die niederländische Beteiligung stark nachgelassen hatte, entschieden die Veranstalter, den Sonntag zu einem Familientag zu machen. Ganz ohne niederländische Beteiligung ging es dann doch nicht. Neben der Band aus dem Nachbarland war der niederländische Verkehrsbund mit einem Informationsstand vertreten.

Auch die Stadt Wassenberg präsentierte sich mit einem eigenen Informationsstand. Das Sämling-Maskottchen Sammy war ebenfalls auf dem Gelände anzutreffen und verbreitete gute Laune. Interessierte konnten bei zwei Stadtführungen Wassenberg und seine historischen Stätten mit Therese Wasch erkunden. Der Umzug auf das frühere Freibadgelände war ein voller Erfolg. "Die Location wurde von allen gut angenommen", freute sich Norbert Schiefke.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Partystimmung am Gondelweiher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.