| 00.00 Uhr

Wassenberg
Pater Gerald Tanye verlässt im August Pfarrei St. Marien

Wassenberg: Pater Gerald Tanye verlässt im August Pfarrei St. Marien
Sechs Jahre war Pater Tanye in Wassenberg. Von hier aus setzte er sich auch für für Kinderbildung in seiner Heimat Ghana ein. FOTO: JÜRGEN LAASER (ARCHIV)
Wassenberg. Pater Dr. Gerald Tanye, der seit November 2010 an drei Tagen in der Woche Gottesdienste und weitere seelsorgerische Aufgaben in der Pfarrei St. Marien übernommen hatte (per Gestellungsvertrag des Bistums mit dem Orden), verlässt im August die Wassenberger Pfarrgemeinde. Dies bestätigte jetzt Pfarrer Thomas Wieners auf Anfrage unserer Zeitung.

Der Grund: Tanye, dem bislang schon verantwortliche Aufgaben im Steyler Bildungshaus oblagen, wird Vize-Provinzial der Deutschen Ordensprovinz der Steyler Missionare und übernimmt zudem eine traditionell von Mitgliedern des Ordens besetzte Pfarrstelle in Berlin.

Am Sonntag, 7. August, um 10.15 Uhr werde Tanye in einem Gottesdienst in der Wassenberger Propsteikirche St. Georg von der Gemeinde verabschiedet, kündigte Wieners schon an. Anschließend wird der Pater zunächst für zwei Monate sein Heimatland Ghana besuchen, bevor er am 1. Advent seine neue Aufgabe in Berlin übernimmt.

Propst Wieners bedauert den Weggang des Geistlichen, den er als Kollegen und Freund schätzte und der in seiner sechsjährigen Zeit in Wassenberg viele Sympathien erworben hat. Breite Unterstützung fand auch Tanyes Engagement für Kinderbildung in seiner ghanaischen Heimat - kürzlich erst wieder durch ein Benefizkonzert in Myhl.

Wie es weitergeht, kann der Leiter der Wassenberger Pfarrei noch nicht sagen. "Wir werden uns aber um einen Nachfolger bemühen", versprach Wieners.

(aha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Pater Gerald Tanye verlässt im August Pfarrei St. Marien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.