| 00.00 Uhr

Wassenberg
Schmusen mit der wilden Katze

Wassenberg: Schmusen mit der wilden Katze
Für die Fellpflege der blinden Geparden-Dame Jade hatte Marianne Klumb eigens eine Bürste mitgebracht. Jade genoss diese Zuwendung sichtlich. FOTO: Jürgen Laaser
Wassenberg. Marianne Klumb aus Ingelheim beim Mainz hat sich mit ihrem Besuch im Safari-Garten von Heike und Thomas Staas in Effeld einem Traum erfüllt. Der Raubtierfreundin hat es vor allem die handzahme Geparden-Dame Jade angetan. Von Jürgen Laaser

Marianne Klumb hat schon viel in ihrem Leben gesehen, ist schon dreimal um die Welt gereist und kann von zwei Safaris in Südafrika zehren. Mit Freundin Kornelia Dohse (72 Jahre) ist die 83-Jährige zur Zeit auf Zoo-Tour, um ihrer Liebe zu Tieren nachzugehen. Die anmutige Gestalt und die Schönheit der Geparden haben es ihr damals in Südafrika besonders angetan. Schnell reifte in ihr ein außergewöhnlicher Wunsch, nämlich einmal auf Tuchfühlung mit einem Geparden zu gehen. Ein Zufall brachte sie schließlich auf die Spur von Thomas Staas.

Als sie im WDR-Fernsehen die Sendung "Entlang der Rur in sechs Tagen" von und mit Tamina Kallert aus der Reihe "Wunderschön" verfolgte, traute sie ihren Augen nicht. Die Moderatorin machte nämlich Station in Effeld bei Staas, um über seine Tier-Leidenschaft und seine Auffangstation zu berichten - und im Fokus standen dabei seine Geparden. Die Adresse war schnell ermittelt, und jetzt erfüllte sie sich ihren Herzenswunsch. Marianne Klumb buchte bei den Staas gemeinsam mit ihrer Freundin das Safari-Paket: zwei Übernachtungen im 80 Quadratmeter großen Appartement, Frühstück inklusive. Das Wichtigste: Führungen durch den Zoobereich der Staas' mit mehr als 30 Tieren, unter anderem Pumas, Panther und natürlich Geparden.

Katzenfreunde wissen es: Schnurren bedeutet Zufriedenheit, Glück und Entspannung - für Tier und Mensch gleichermaßen. Marianne Klumb durfte dieses Gefühl am letzten Wochenende in Effeld in XXL erleben. Thomas Staas machte es möglich und erfüllte der Tiernärrin aus Ingelheim bei Mainz einen Lebenstraum, durfte sie doch seine Gepardin "Jade" einige Stunden beobachten, streicheln, kraulen, bürsten und füttern. Für die Fellpflege hatte sie eine eigene Bürste mitgebracht - wenn schon, denn schon.

Die achtjährige Geparden-Dame "Jade" lebt seit drei Jahren in Effeld. Thomas Staas hat das Tier, das von Geburt an blind ist, von einem Zoo in der Schweiz bekommen. Staas gilt in Fachkreisen längst als Raubkatzenexperte, kümmert sich besonders um kranke, verstoßene oder gehandicapte Großkatzen und gibt ihnen ein neues Zuhause. "Jade" dankte ihrer neuen Freundin Marianne Klumb die Zuwendung übrigens mit einem lauten Dauerschnurren.

Diese Tage in Effeld, besonders die Stunden mit "Jade" wird die rüstige Rentnerin wohl nie mehr vergessen. Und es war bestimmt nicht ihr letzter Besuch im Safari-Garten von Heike und Thomas Staas.

Wer jetzt auf dem Geschmack gekommen ist: Ein Safari-Wochenende in Effeld bei Familie Staas kann übrigens von Mitte Mai bis Anfang Oktober gebucht werden. Anfragen unter anfragen@ferienwohnung-effeld.de werden gerne beantwortet. Allerdings ist für 2015 schon alles ausgebucht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Schmusen mit der wilden Katze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.