| 00.00 Uhr

Wassenberg
Seltene Ehre beim Trommlerkorps

Wassenberg: Seltene Ehre beim Trommlerkorps
Ehrungen beim Trommlerkorps Effeld: Im Mittelpunkt stand dabei Heinz Gotzen, der 40 Jahre lang das Korps mitprägte. FOTO: Trommler- und Peiferkorps
Wassenberg. Dirigent Heinz Gotzen bekam die Goldene Dirigentennadel mit Diamant.

Eine seltene hohe Auszeichnung wurde beim Kameradschaftsabend des Trommler- und Pfeiferkorps Effeld an Heinz Gotzen verliehen. Die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände zeichnete den langjährigen Dirigenten der Effelder Spielleute für 40-jährige Tätigkeit in der musikalischen Leitung mit der Goldenen Dirigentennadel mit Diamant aus.

Sein langjähriger Weggefährte Helmut Schmitz ließ es sich nicht nehmen, eine mit Humor gespickte Laudatio zu halten und erinnerte an so manche Anekdote. Mit viel Geduld habe sich Heinz Gotzen vor 40 Jahren bemüht, seinen Effelder Spielmännern zunächst einmal das Musizieren nach Noten anstatt nach Zahlen beizubringen, so der Ehrenvorsitzende. Nicht selten habe er bei Proben anstatt eines Dirigentenstabes einen Kugelschreiber genutzt und als Wurfgeschoss eingesetzt, um die Probendisziplin wiederherzustellen. Nach einer amüsanten Fotoshow zum Vereinsausflug nach Hamburg zeichnete Vorsitzender Olaf Hohnen weitere Spielleute für ihre aktive Mitgliedschaft aus. Hohnen würdigte Gereon Schröders, der seit zehn Jahren als Flötist mitmacht, als Beispiel für zuverlässigen jugendlichen Musikernachwuchs, der bei fast allen Proben und Auftritten seinen Mann steht.

In der Familie Landmesser stehen nicht nur Vater und Söhne treu zum Trommlerkorps. Auch Mutter/Ehefrau Marlies wurde erwähnt, sorge sie doch regelmäßig dreifach dafür, dass ihre Männer in ihren adrett gepflegten Uniformen durch die Straßen ziehen können. Wolfgang Landmesser ist seit 30 Jahren aktiver Trommler, Sohn Robert schlüpfte vor 25 Jahren in die Fußstapfen seines Vaters und bildete viele Jahre lang Nachwuchstrommler aus. Sohn Achim wurde für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Er ist Flötist und stellvertretender Tambourmajor. Auch Flötist und Spargelfestmoderator Markus Peggen hält dem Verein seit 30 Jahren die Treue.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Seltene Ehre beim Trommlerkorps


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.