| 00.00 Uhr

Wassenberg
Skat Myhl: Heinz Randerath steht weiter an der Spitze

Wassenberg: Skat Myhl: Heinz Randerath steht weiter an der Spitze
Heinz Randerath ist nach sieben Spieltagen vorn. FOTO: KNAPPE (ARCHIV)
Wassenberg. Beim 7. Turnier Doppelsieg durch Dietschi und Wüllenweber. Nächste Runde am 30. August.

Beim 7. Turnier der "Offenen Myhler Skatmeisterschaft 2017" waren 38 Skatfreunde in der Gaststätte "Zur Rennbahn" Oberstadt am Start. In der ersten Serie erspielte Georg Wüllenweber, SC 1979 Myhl mit 1.497 Punkten die höchste Punktzahl. Bernd Baltes, SC 1979 Myhl mit 1.411 Punkten, Peter Reuters, Karo 7 Heinsberg mit 1.336 Punkten, Heinz Peters, SC 1979 Myhl mit 1.320 Punkten, Rolf Zohren, SC 1979 Myhl mit 1.308 Punkten und Reiner Heinrichs, Karo 7 Heinsberg mit 1.305 Punkten folgten dicht dahinter. In Serie 2 erspielte Heinz Randerath, Pik 7 Wassenberg mit 1.634 Punkten die höchste Tages-Serie. Hugo Erkens, Herz Dame Stahe mit 1.535 Punkten, Werner Sturm, Skatfreunde Tüschenbroich mit 1.501 Punkten, Michael Dietschi, SC 1979 Myhl mit 1.387 Punkten, Klaus Kubisch, SC 1979 Myhl mit 1.375 Punkten und Karl Kirsch, Laffeld SC 1979 Myhl mit 1.338 Punkten spielten sich in Spitzen-Positionen.

Die Tages-Sieger: 1. Michael Dietschi, SC 1979 Myhl 2676 Punkte, 2. Georg Wüllenweber, SC 1979 Myhl 2642 Punkte, 3. Hugo Erkens, Herz Dame Stahe 2573 Punkte. Spitze in der Gesamtwertung nach sieben Spieltagen: 1. Heinz Randerath, Pik 7 Wassenberg 17.079 Punkte, 2. Bernd Baltes, SC 1979 Myhl 16.366 Punkte, 3. Peter Reuters, Karo 7 Heinsberg 15.737 Punkte, 4. Michael Dietschi, SC 1979 Myhl 15.661 Punkte, 5. Johannes Gavriilidis, SC 1979 Myhl 15.623 Punkte, 6. Hugo Erkens, Herz Dame Stahe 15.566 Punkte, 7. Reiner Heinrichs, Karo 7 Heinsberg 14.999 Punkte, 8. Franz Josef Speuser, Herz Dame Stahe 14.683 Punkte, 9. Karl Kirsch, Laffeld 14.149 Punkte, 10. Klaus Dieter Röpert, SC 1979 Myhl 14.050 Punkte.

Das nächste Turnier des Myhler Skatclubs findet am Mittwoch, 30. August, 19.30 Uhr, in der Gaststätte "Zur Rennbahn" statt. Damen und Jugendliche bis 18 Jahren haben Freistart, bis 25 Jahre wird nur halbes Startgeld fällig.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Skat Myhl: Heinz Randerath steht weiter an der Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.