| 00.00 Uhr

Wassenberg
Spaß und gute Laune im Ferienwerk

Wassenberg: Spaß und gute Laune im Ferienwerk
Viel Spaß und gute Laune ist immer angesagt, wenn das Kinderferienwerk in Effeld stattfindet. Dieses Mal unternehmen die Kinder eine Zeitreise - "Effeld vor 500 Jahren". FOTO: UWE HELDENS
Wassenberg. Zum 16. Mal findet in Effeld da s beliebte Kinderferienwerk statt. "Effeld vor 500 Jahren" - so lautet dieses Mal das Motto. 105 Kinder machen mit. Mittendrin ist Tanja Herfs. Bei der Organisatorin laufen "die Strippen" zusammen. Von Anke Backhaus und Franziska Kaes

Laute Musik und fröhliches Kindergeschrei zeigen den Weg auf zu einem bunten Treiben - es ist wieder Zeit für das Kinderferienwerk in Effeld. Zwischen bunten Hütten aus Pappkartons und aufgebauten Ständen tummeln sich die 105 Kinder im Pfarrgarten. Sie machen eine gemeinsame Reise, und die geht gut mehrere Jahrhunderte zurück: "Effeld vor 500 Jahren", so lautet das Thema des Ferienwerks, das bereits zum 16. Mal stattfindet.

Mittendrin ist Tanja Herfs. Bei ihr laufen sozusagen "die Strippen" zusammen. Damals kam sie über ihren Sohn ins Organisationsteam - und ist bis heute geblieben. So langsam gibt sie die Verantwortung allerdings ab. Unter anderem an Jörg Hermsmeier. Er ist seit fünf Jahren dabei. "Diesmal haben wir mal Glück mit dem Wetter", sagen beide. In der Tat: Die Temperaturen könnten hochsommerlicher nicht sein.

Um das Pfarrhaus herum liegt ein großer Garten mit großen Bäumen, die guten Schatten spenden. Doch die Bäume reichen nicht aus. Sonnensegel mussten her, um die Aktionsfläche für die Kinder so angenehm wie möglich zu gestalten. Und hier ist jede Menge los. Korbflechten, Weben, Filzen, Kostüme zusammenstellen, Hütten bauen - langweilig wird es nicht.

Die jüngsten Kinder sind gerade mal drei Jahre jung. Für sie ist eine eigene Gruppe eingerichtet, die Kindergartengruppe. Die Kleinsten werkeln schon eifrig mit, vor allem das Bemalen der riesigen Pappkartons macht den Kleinen besonders viel Spaß. "Die Kinder lieben es, zu matschen", erzählt Tanja Herfs. "Deshalb sagen wir auch extra, dass die Kinder alte Klamotten anziehen sollen".

Geplant ist auch wieder der Luftballonwettbewerb. Letztes Jahr schaffte es ein Ballon sogar bis nach Dänemark. "Ob die Luftballons auch bei der großen Hitze so weit fliegen?", stellt sich Hermsmeier selbst die Frage.

Wie dem auch sei: Wichtig ist zwischendurch immer wieder eine Abkühlung. Die Feuerwehr hat dazu ein Strahlrohr, das auf einem Verteiler sitzt, zur Verfügung gestellt, um den Kindern eine tolle Wasserschlacht zu ermöglichen.

Immer wieder steuern die Kinder ein Zelt an, hier gibt es leckeren Kuchen, Eis und vor allem kühle Getränke. Auch Wassermelonen sind bei den Kindern beliebt. Heute Abend gibt es dann die besondere Spezialität: Vorgesehen im Programm ist die Kinderdisco, dabei wird gegrillt und ein Lagerfeuer gemacht. "Nicht fehlen darf dann das Stockbrot, das ist immer sehr gefragt", sagt Tanja Herfs.

Auch wenn die Organisation und Durchführung der Ferienspiele immer viel Arbeit bedeutet: Für Tanja Herfs, Jörg Hermsmeier und das Betreuerteam sind die strahlenden Augen der Kinder immer der schönste Lohn.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Spaß und gute Laune im Ferienwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.