| 00.00 Uhr

Wassenberg
Stadthistorie per Mausklick entdecken

Wassenberg: Stadthistorie per Mausklick entdecken
Oliver und Peter (li.) Hermanns aus Birgelen haben dem Internetauftritt des Wassenberger Heimatvereins ein neues Konzept verpasst, das Freunden der Stadtgeschichte viel Lesestoff bietet. FOTO: Heimatverein
Wassenberg. Der Heimatverein Wassenberg hat seine Internetseite kürzlich komplett erneuert. Unter den Informationen zu den Projekten und Arbeitskreisen finden sich etliche mehrseitige Aufsätze und interessante Bildergalerien. Von Angelika Hahn

Der Wassenberg Heimatverein präsentiert sich seit Kurzem mit einer komplett neuen Internetseite. Die Vereinsmitglieder Peter und Oliver Hermanns und Bernd Serode haben das reichhaltige Bild- und Textarchiv des Heimatvereins durchforstet und gut aufbereitet. Wer Muße findet, sich in Ruhe auf den Seiten zu tummeln, bekommt einen guten Überblick nicht nur über die Aktivitäten des Vereins, sondern auch über die Geschichte der Stadt, weil etliche Aufsätze und Auszüge aus Schriften zur Wassenberger Heimatgeschichte dort zu finden sind - ebenso wie eine ausführliche Literaturliste.

Die Startseite zieht den Leser mit einer Fotoschau aus der historischen Postkartensammlung zur Stadt des Heimatvereinsvorsitzenden Sepp Becker ins Thema, weist auf aktuelle Veranstaltungen hin und vor allem auf ein Highlight der Internetpräsentation: den "Zeitsprung per Maus"(-bewegung). Ansichten der Stadt werden aus derselben Perspektive heute und früher gegenübergestellt - oder gehen beim Ziehen per Maus ineinander über. Eine prima Idee.

Nach einer (ausbaufähigen) allgemeinen Vorstellung des Vereins findet der Leser einen Link zum mehrseitigen Aufsatz des verstorbenen Heimatkundlers Hanns Heidemanns, der einen Abriss zur Geschichte Wassenbergs mit der des Heimatvereins verbindet - bis 2007, dem Jahr, in dem Sepp Becker den Vorsitz vom langjährigen heutigen Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Geiser übernahm. Auch das Vorstandsteam und die Satzung werden vorgestellt.

Wer sich über die "Projekte" der jüngsten Zeit informieren will, findet dort Eröffnungsreden und Zeitungsartikel (unter anderem etliche aus der Rheinischen Post) sowie Fotos etwa zu den Ausstellungen des Heimatvereins im Bergfried unter mehreren Themen-Stichworten - Ausführliches auch zur Schau über die Weberei Krahnen & Gobbers, die gerade zu Ende ging.

Nicht unter dem Stichwort Projekte, sondern unter der Rubrik "Arbeitskreise/Jüdisches Leben" findet sich die Information über die vom Heimatverein angeregte Gestaltung der Gedenkstätte für die frühere Synagoge. Ein langer Aufsatz von Stadtchronist Heribert Heinrichs ist hier Betty Reis gewidmet. Aktionen wie die "Stolpersteine" werden in Zeitungsartikeln dokumentiert. Als weitere Arbeitskreise stellen sich Naturschutz, christliche Denkmale (am Wegesrand)/Radtour und der rege Mundartkreis vor.

Die letzte Jahresfahrt wird in einer eigenen Rubrik dokumentiert. Im "Archiv" finden sich noch einmal der Link zu "Zeitsprung" und andere Fotoserien sowie lokale Zeitungsartikel zu historischen Wassenberger Themen, wie etwa der Spaziergang zur Motte Hoverberg in der RP-Serien "Heimat entdecken".

"Liebe Leut' vom Heimatverein", schreibt eine Nutzerin ins Gästebuch zur neuen Internetseite, "nicht nur, dass diese Seite sehr interessant ist, erinnert sie mich vielfältig und auf wunderbare Weise an die Heimat meiner Ahnen! Man bekommt fast Heimweh :-)!!". "Natürlich freuen wir uns über solche Resonanz", sagt Bernd Serode im RP-Gespräch. Weitere Einträge, auch Kritik und Anregungen, seien übrigens willkommen.

Der Birgelener Peter Hermanns (50) hat sein Know-how als Softwareentwickler in die Gestaltung der Seite einfließen lassen, Bernd Serode sein umfangreiches digitales Foto-, Literatur- und Pressearchiv. Auf jeden Fall soll die Seite ständig gepflegt und aktualisiert werden, versprechen die "Macher". Und sie haben einen Wunsch: "Es wäre toll, wenn wir einen Sponsor für eine 360-Grad-Kamera finden würden. So könnten wir noch weitere virtuelle Elemente einbauen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Stadthistorie per Mausklick entdecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.