| 00.00 Uhr

Wassenberg
Stimmungsvoller Martinsmarkt

Wassenberg: Stimmungsvoller Martinsmarkt
Geschenkideen für den Gabentisch gab es während des Martinsmarktes in Orsbeck zu sehen. Die Veranstalter zeigten sich mit der Resonanz sehr zufrieden. FOTO: J. Laaser
Wassenberg. Der Martinsmarkt in Orsbeck wurde im vergangenen Jahr als Ersatzveranstaltung für die traditionelle Herbstkirmes aus der Taufe gehoben. Das Konzept hat sich bewährt. Veranstalter und Besucher zeigen sich sehr zufrieden. Von Daniela Giess

Glühwein und heißer Kakao, fast 50 Aussteller, die Krippen, warme Wollsocken und andere Geschenkideen für den Gabentisch präsentierten - so stimmte die zweite Auflage des Orsbecker Martinsmarkts schon jetzt auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein.

Im vergangenen Jahr hatte Christian Philippen, der Geschäftsführer des Ortsrings Orsbeck-Luchtenberg, die zündende Idee. Weil die traditionelle Herbstkirmes im Ort mittlerweile nicht mehr gefeiert wird, sollte eine Ersatz-Veranstaltung aus der Taufe gehoben werden - der Martinsmarkt wurde beschlossen.

Schüler, Eltern und das Lehrerkollegium der Martinus-Grundschule hatten hübsche Windlichter aus Betonmasse angefertigt. Außerdem luden die Mädchen und Jungen mit ihrer Rektorin Elvira Tholen in die St. Martini-Pfarrkirche ein, wo ein stimmungsvoller Lichtertanz dargeboten wurde. Die Erstklässler führten die Geschichte vom Heiligen St. Martin auf. Lina Vaina spielte den barmherzigen Mann, der dem armen Bettler (Antonia Walinsky) die Hälfte seines Mantels überreichte. Die Mitglieder des Musikvereins St. Martini sorgten beim Martinsspiel im Gotteshaus mit bekannten Martinsliedern für die richtigen Klänge.

Pech hatte die Chorgemeinschaft Orsbeck-Luchtenberg. Weil Chorleiterin Severine Jordans mit Lungenentzündung das Krankenbett hüten musste, fiel der geplante Auftritt aus. Die Museumsgruppe öffnete die Pforte des Turmmuseums, das sich in der Orsbecker Pfarrkirche befindet. Im Pfarrheim wurden die zahlreichen Besucher des bunten Kreativmarkts mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee verwöhnt. Auch der Stand der Freiwilligen Feuerwehr hatte regen Zulauf - die Mitglieder der Löschgruppe versorgten die Gäste mit heißem Kakao und Glühwein bei der kalten Witterung. Der Orsbecker Kindergarten "Regenbogen" servierte frische Waffeln, die Jecken des Uschbecker Karnevalvereins, kurz UKV, boten Erbsensuppe, Grillwürstchen und Champignons an. Die Mitglieder der St. Martini-Schützenbruderschaft verkauften Bier und andere kalte Getränke an ihrem Stand.

Russische Matrjoschka-Figuren in allen erdenklichen Farben und Größen, Spieluhren, Kuscheltiere, Honig aus eigener Produktion sowie Dekorations-Ideen fürs Fenster zogen viele interessierte Blicke auf sich.

Hobbymalerin Ulrike Consten zeigte beim Orsbecker Martinsmarkt ihre farbenprächtigen Bilder im Innenhof ihres Sohnes Simon Consten. Landschaften und eine temperamentvolle Flamencotänzerin gehören zu den Motiven der Orsbeckerin.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Stimmungsvoller Martinsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.