| 00.00 Uhr

Wassenberg
Umgehungsbau kommt jetzt voran

Wassenberg: Umgehungsbau kommt jetzt voran
Die Gründungsarbeiten für die Unterführung der Friedlich-List-Allee am Anschluss an die fertige B221 in Wildenrath sind im Gange. FOTO: Hahn
Wassenberg. Die B 221-Ortsumgehung Wassenberg ist zwischen Wildenrath und Myhler Feld im Bau, dort stehen schon zwei Brücken, am Anschluss in Wildenrath wird gebaut. Keine Änderungen am Zeitplan. Von Angelika Hahn

Am Plan für die Fertigstellung der B 221-Ortsumgehung Wassenberg bis zum Beginn des Jahres 2019 hat sich nichts geändert. Dies bestätigte jetzt im Gespräch mit der Redaktion Herbert Reul vom Landesbetrieb Straßenbau NRW. Für Außenstehende waren die ersten Brückenbauarbeiten im Myhler Feld nach dem offiziellen Spatenstich Ende 2015 ziemlich schleppend vorangegangen. Das sei in den Anfangsphasen derartiger Straßenbauprojekte, verbunden mit vielfältigen Abstimmungsaufgaben, nicht ungewöhnlich, sagte Reul.

In letzter Zeit aber sind solche Nachfragen verebbt, denn die Baufortschritte auf dem Teilstück zwischen dem Myhlerfeld und dem Anschluss an die fertige Trasse an der Friedrich-List-Allee im Wegberg Oval sind unübersehbar. Zwischen der Überführung der Straße Myhlerfeld (zwischen Myhl und Vossem) und Friedrich-List-Allee in Wildenrath zeichnet sich der Straßenverlauf im freien Feld schon deutlich ab, die Erdarbeiten für die Straßentrasse sind seit Jahresbeginn in vollem Gange. In den Wintermonaten wurden die Baumfällarbeiten für die Trasse im zweiten Bauabschnitt (L 19 bis L 117) absolviert. Die Überführung der Straße Weidbruchsweg ist vor Kurzem fertig asphaltiert worden und kann seit wenigen Tagen bereits überfahren werden. Die Brücke der Straße Myhlerfeld muss derzeit allerdings noch umfahren werden, es laufen die Erdarbeiten für die Rampe.

Blick aus der Luft auf die Brücken Weidbruchsweg (Hintergrund) und Myhlerfeld. Hier endet derzeit die in Bau befindliche Umgehung B 221. FOTO: Uwe Heldens

Zugleich sind die Gründungsarbeiten an der Unterführung der Friedrich-List-Allee am Übergang zur fertigen Umgehung B221 in Wilden im Gange. Bohrpfähle sind bereits eingelassen.

Wie geht es weiter? Für die Erdarbeiten an der Fortführung der Trasse zwischen Myhlerfeld und dem Knotenpunkt L19/Erkelenzer Straße zwischen Gerderath und Myhl - hier verläuft die neue Umgehungsstraße dann in Tieflage - seien die Aufträge vergeben, sagte Reul. Er rechnet auch damit, dass noch in diesem Jahr mit der Straßenasphaltierung begonnen wird. Mit dem Brückenbau für die L19 werde ebenfalls in Kürze gestartet, zunächst mit der Herrichtung der Umfahrungsstraße der Baustelle, an dieser Anschlussstelle entstehen zwei Kreisverkehre.

3. Runde Wassenberg: Verbesserung der Infrastruktur in Außenbezirken

Noch fünf weitere Brückenbauten wird es zwischen L19 und dem (vorläufigen) Ende der Umgehung an der L117 geben. Für zwei Überführungen von Wirtschaftswegen bei Myhl laufen laut Reul die Ausschreibungen. Für das Brückenbauwerk K9/Altmyhler Straße, der Verbindungsstraße zwischen Myhl und Altmyhl, sollen die Ausschreibungen der Arbeiten im Mai veröffentlicht werden, ebenfalls noch in diesem Jahr für die beiden letzten Unterführungen: am Waldweg und der ehemaligen Bahnlinie.

Die Straßenbaubehörde, so Reul, gehe davon aus, dass der Kostenrahmen für den Bau der 5,7 Kilometer langen Straße mit 29,9 Millionen Euro eingehalten werden kann. Wassenberg, das heute von der B 221 durchschnitten wird, über die täglich über 17.000 Fahrzeuge rollen, freut sich auf eine deutliche Entlastung des Ortskerns durch den Umgehungsbau (prognostiziert 2020: 11.000 Fahrzeuge pro Tag). Der Umgehungsbau war durch Überarbeitungen der Pläne immer wieder verschoben worden - immerhin begann die Linienbestimmung schon 1978 (!).

Im Vorfeld der künftigen Rückstufung der B 221 in Wassenberg, hat die Stadt bereits die Erlaubnis zur verkehrsberuhigten Umgestaltung der Graf-Gerhard-Straße bekommen. Die Baumaßnahme, verbunden mit einer Einbahnregelung zwischen Parkstraße und Kirchstraße, soll in Kürze beginnen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Umgehungsbau kommt jetzt voran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.