| 00.00 Uhr

Wassenberg
Von der "Musikmaus" zum erfahrenen Orchestermitglied

Wassenberg: Von der "Musikmaus" zum erfahrenen Orchestermitglied
Die verschiedenen Ausbildungsstufen beim Nachwuchs ließen sich beim Vorspielnachmittag gut nachvollziehen. Stolze Familien hielten mit gezückter Handykamera das erste Konzert der Kleinen fest. FOTO: MUSIKVEREIN BIRGELEN
Wassenberg. Beim Vorspielnachmittag zeigten die Kindergruppen und das Jugendorchester des Musikvereins Eintracht ihr Können.

Nachwuchsarbeit wird im Musikverein "Eintracht" Birgelen groß geschrieben. Deshalb bekommen die Kinder und Jugendlichen alljährlich die Gelegenheit, ihr Können vor einem Publikum auf einer Bühne zu beweisen. Jetzt war es in der Mensa der Katholischen Grundschule Birgelen mal wieder soweit.

Am frühen Nachmittag startete der gut besuchte Vorspielnachmittag bei Kaffee und Kuchen mit den "Musik Mäusen". Diese Gruppe setzt sich aus den Kindern in der musikalischen Früherziehung und den Blockflöten zusammen und steht unter der Leitung von Silke Peters und Lonneke Janssen. Dann ging es weiter mit den Bläserklassen aus Birgelen und Wassenberg unter der Leitung von Renier Scheepers und Jan van Hulten. Diese "Musik Zwerge" stellen die nächste Etappe in der Instrumentalausbildung dar.

Anschließend folgten die "Musik Kids", die ihren Auftritt schon aufgeregt erwartet hatten. Sie wurden ebenfalls von ihren Dozenten Renier Scheepers und Jan van Hulten unterstützt. Neben dem Gruppenunterricht bekommen die "Musik Kids" auch Einzelunterricht und bilden somit die Vorstufe zum Jugendorchester, das an diesem Nachmittag als letztes die Bühne betrat. Unter der Leitung von Michael Dilsen boten die Jugendlichen ein vielfältiges Programm von Klassik bis Rock'n'Roll.

Die Besonderheit des diesjährigen Vorspielnachmittags war, dass statt Solisten ausschließlich Ensembles auftraten, mit dem Ziel, die verschiedenen Ausbildungsstufen, die die Kinder auf dem Weg von den "Musik Mäusen" bis zum Jugendorchester durchlaufen, deutlich zu machen. Solisten sollen natürlich auch nicht zu kurz kommen und können deshalb bei einem "Spotlight-Konzert" im Herbst ihr Talent vor einer Jury und einem Publikum präsentieren. Doch nicht nur auf der Bühne wurde den Zuschauern einiges geboten. Auch zwei "Entdeckerzonen" standen zur Verfügung. Die kleinen Musiker unter sechs Jahren hatten dort die Möglichkeit, bei einer interaktiven Früherziehungsstunde verschiedene Rhythmusinstrumente spielerisch kennenzulernen. Wer lieber etwas über Blasinstrumente erfahren oder auch mal eines ausprobieren wollte, war am Instrumentenkarussell genau richtig, wo erfahrene Musiker aus dem Verein für Fragen zur Verfügung standen.

An einem Infostand in der Mensa informierten Vertreter des Fachgremiums Ausbildung Eltern und Interessierte über die Instrumentalausbildung. Wer dagegen einen Einblick in die abwechslungsreichen Angebote neben der musikalischen Ausbildung bekommen wollte, konnte sich am Infostand des Fachgremiums Jugend eine Diashow, Berichte und Zeitungsartikel von bisherigen Aktivitäten anschauen. Damit machte der Verein deutlich, dass die Schlüssel für eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit sowohl eine professionelle musikalische Ausbildung als auch die Förderung der Kameradschaft unter den Musikern für mehr Spaß an der Musik sind.

Aktuelle Informationen: www. musikverein-birgelen.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Von der "Musikmaus" zum erfahrenen Orchestermitglied


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.