| 00.00 Uhr

Wassenberg
Wassenberg feiert wieder sein Image

Wassenberg: Wassenberg feiert wieder sein Image
Blick in die Wassenberger Parklandschaft im Terrassengarten nahe des Gondelweihers. Beim "Gartenzauber" bietet die Stadt Führungen durch ihre Anlagen an. FOTO: Stadt Wassenberg
Wassenberg. "Gartenzauber" heißt es am 22. Mai in der Wassenberger Innenstadt. Auf dem Roßtorplatz findet wieder ein großer Pflanzenmarkt statt. Es gibt Führungen durch die städtische Gartenlandschaft. Beispielhafte Privatgärten öffnen. Von Angelika Hahn

"Pflanzen und Gärten sind für viele Bürger, aber auch für die Stadt selbst eine große Leidenschaft", heißt es in der Einladung der Stadt Wassenberg zum "Gartenzauber 2016". Seit 2012 ist Wassenberg mit seiner Gartenlandschaft zwischen Burgberg und Gondelweiher und dem historischen Zentrum Mitglied im Europäischen Gartennetzwerk, beim Bundeswettbewerb Entente Florale freute sich die Stadt 2013 über eine Silbermedaille.

Dieses Image, mit dem die Stadt gerne um Gäste wirbt, ist auch in diesem Jahr wieder Anlass für einen besonderen Tag: "Gartenzauber in Wassenberg". Der Garten- und Pflanzenmarkt findet am Sonntag, 22. Mai, von 11 bis 18 Uhr auf dem Roßtorplatz im Herzen der Stadt statt. An diesem Tag erwartet die Besucher wieder ein breitgefächertes Angebot an Pflanzen, Tipps zur Gartengestaltung, inspirierende Dekorationen und geführte Spaziergänge durch die Grünanlagen der Stadt. Aussteller mit regionalen Produkten sind vertreten, und passend zum Thema Garten bietet die Gastronomie Kulinarisches an.

Eine gute Kombination bietet der "Gartenzauber" mit den an diesem Tag ebenfalls offenen Privatgärten in Wassenberg und Umgebung. Zudem gibt es ein umfangreiches Angebot an Mitmachaktionen für Kinder, und natürlich wird Sammy, der Sämling-Pfirsich, das Maskottchen der Stadt, wieder mit von der Partie sein. Angeboten werden auf dem Roßtorplatz unter anderem Stauden, Wildpflanzen, Blattschmuckpflanzen, Tomatenraritäten, Chilipflanzen, Gartenpflanzen, Sommerpflanzen, Obstbäume, Beerenobst, Sträucher, Rosen und Bäume. Auch an Führungen durch die Wassenberger Parkanlagen können Interessierte an diesem Tag teilnehmen. Fachliche Erläuterungen geben Therese Wasch, Gästeführerin des Vereins Westblicke, sowie Volker Rütten, leitender Stadtgärtner. Beide erwarten um 13 und 15 Uhr an der Marktsäule auf dem Roßtorplatz Interessierte zu den Rundgängen. Bei dieser Gelegenheit kann auch der Bergfried besichtigt und der Blick von der Aussichtplattform über Wassenberg genossen werden.

Auch an die kleinen Besucher wird gedacht: Kinder können sich an einem Bastelangebot des Jugendzentrums (JuZe) Wassenberg beteiligen, und die Freie Waldorfschule des Kreises Heinsberg bietet ein Kreativ-Programm für die Jüngsten an. In der Zeit von 12 bis 16 Uhr können Kinder tolle Fotos mit Maskottchen Sammy machen, das auch seine besonderen Sämlings-Autogramme verteilt.

Zum "Tag der offenen Gartenpforte" laden in Wassenberg folgende Teilnehmer am 22. Mai in ihre Privatgärten ein: Susanne und Stefan Marx, Rosenthaler Straße 22, stellen Gartenfreunden ihren 2400 Quadratmetern großen, kreativ gestalteten preisgekörnten Landhausgarten mit Staudenbeeten, Teichen, Bachlauf, Hochbeeten und Bauerngarten vor. Kunst und Gartenkultur ist das Thema von Rita Gehlen-Marx und Jo Neikes in ihrem Skulpturengarten, Am Gasthausbach 17. Ihren 2500 Quadaratmeter großen Exotengarten "Pauciflora" mit Bambus, Kamelien, Magnolien, Palmen und mehr stellt Familie Sander, Am Stern 54, Besuchern vor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Wassenberg feiert wieder sein Image


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.