| 00.00 Uhr

Nachruf
Wegbereiter der Seniorenarbeit

Erkelenz. Kreis Heinsberg/Wassenberg (RP) Die 2003 gegründete Arbeitsgemeinschaft der Seniorinitiativen im Kreis Heinsberg trauert um ihren ehemaligen Vorsitzenden Franz-Josef Lennertz, der mit 80 Jahren verstorben ist. Lennertz war Mitgründer und von 2004 bis 2014 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft, deren Ziel es ist, die aktive Beteiligung der Senioren am sozialen, kulturellen und politischen Leben zu fördern und die ältere Generation zu motivieren, Erfahrungen und Fähigkeiten in die aktuelle Politik einzubringen.

Bei dieser umfangreichen Tätigkeit wurde der Oberstudiendirektor und ehemalige Leiter des Kreisgymnasiums Heinsberg von einem Leitungsteam, welches mit Josef Fedler (Erkelenz), Josef Nievelstein (Wegberg) und Heinz-Peter Benetreu (Heinsberg) besetzt war, unterstützt. "Der großartige und hartnäckige Franz-Josef Lennertz hat sowohl der Politik als auch der Verwaltung auf Kreisebene wichtige Anregungen zur modernen Seniorenpolitik gegeben", erklärt Benetreu, dessen Nachfolger im Amt des Vorsitzenden.

"So führte er, unterstützt durch das Leitungsteam, Gespräche mit Parteien, Spitzenkräften der Kreisverwaltung und dem Landrat, um eine moderne generationenübergreifend denkend und handelnde Interessenvertretung für und mit Senioren durchzusetzen." Auf ständiges Drängen der Arbeitsgemeinschaft der Senioreninitiativen, mit Lennertz an der Spitze, wurde 2009 vom Heinsberger Kreistag der Beirat für Senioren und Generationenfragen errichtet, der 2014 in Beirat für Generationenfragen umbenannt wurde.

Der Seniorenpolitiker Lennertz, der auch Mitanreger des Heinzelmännchen-Services der Senioren-Initiative Erkelenz gewesen war, übernahm von 2009 bis 2014 dessen Vorsitz. Benetreu, der die Arbeitsgemeinschaft seit 2014 leitet, bekräftigt, "dass die Senioreninitiativen dem Verstorbenen zu danken haben für seine unterstützende Tat- und Durchsetzungskraft. Seine Antriebskraft für sein erfolgreiches Wirken war geprägt vom Wunsch, die Lebensumstände seiner Mitmenschen aller Generationen nachhaltig zu verbessern.

" Daran werde die Arbeitsgemeinschaft weiterarbeiten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nachruf: Wegbereiter der Seniorenarbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.