| 00.00 Uhr

Wegberg
19-Jähriger schwer verletzt - wer saß noch in dem Auto?

19-Jähriger bei Unfall auf B221 schwer verletzt
19-Jähriger bei Unfall auf B221 schwer verletzt FOTO: Uwe Heldens
Wegberg. Verkehrsunfall nachts an der B 221. Polizei, Feuerwehr und Hubschrauber suchen weiteren Verletzten.

Stundenlang muss ein Schwerverletzter nachts in einem verunglückten Wagen neben der B 221 gelegen haben. Entdeckt wurde der der 19-Jährige aus Heinsberg am Freitag gegen 6.30 Uhr. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der junge Mann schon in der Nacht in einem schwarzen Mit-subishi Colt auf der Bundesstraße von Arsbeck kommend in Richtung Wassenberg unterwegs. Aus ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Graben. Dabei überschlug sich der Pkw, und der Heinsberger zog sich schwere Verletzungen zu. Nach erster Versorgung an der Unfallstelle musste er mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 19-Jährige sagte den Beamten, er liege schon längere Zeit dort und habe nicht alleine im Wagen gesessen. Eine zweite Person war aber nicht am Unfallort, daher suchten die Beamten mit Unterstützung der Feuerwehr das Umfeld ab. Auch ein Polizeihubschrauber wurde zur Suche nach einem möglicherweise weiteren Verletzten eingesetzt. Es konnte jedoch niemand gefunden werden.

Daher bittet die Polizei Zeugen des Unfalls oder Personen, die Angaben über einen möglichen Mitfahrer machen können, sich dringend beim Verkehrskommissariat in Heinsberg unter Telefon 02452 9200 zu melden.

(gala)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: 19-Jähriger schwer verletzt - wer saß noch in dem Auto?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.