| 00.00 Uhr

Wegberg
Adventssause auf Schwaamer Gnadenhof

Wegberg: Adventssause auf Schwaamer Gnadenhof
An den rund 20 Ständen gab es bei "Erikas Adventssause" in Schwaam unter anderem weihnachtliche Dekorationen zu kaufen. FOTO: Jürgen Laaser
Wegberg. Aussteller präsentieren weihnachtliche Dekorationen und mehr. Neuauflage im Jahr 2018 geplant. Von Kurt Lehmkuhl

Noch vor dem Ende von "Erikas Adventssause", wie der Adventsmarkt auf dem Hof Michiels in Wegberg-Schwamm bezeichnet wurde, stand für die Organisatoren vom Förderverein Erika & Friends fest, dass es auch im nächsten Jahr dieses Ereignis geben wird.

Im vergangenen Jahr feierte auf dem Gnadenhof, auf dem der Verein Kühe, Pferde, aber auch Ziegen, Schafe, Hühner und Enten ein unbekümmertes Leben bis zum natürlichen Ende ermöglichen möchte, der erste Adventsmarkt auf der Innenfläche und in Scheunen Premiere. "Die Resonanz war so groß, dass es für uns selbstverständlich war, in diesem Jahr eine Wiederholung der anzubieten", sagte Wilma Michiels - und nach dem diesjährigen Besucherandrang ist auch 2018 eine Adventssause fast schon ein Muss. "Wir haben dadurch auch die Möglichkeit, Besucher zu uns nach Schwaam zu locken, die sonst nie hierhin kommen würden", meinte Sabine Hötz vom Tierschutzverein. Der Werbewert für den Verein sei nicht zu unterschätzen.

Rund 20 Stände gab es beim zweiten Adventsmarkt, zum Teil waren Aussteller gekommen, die schon bei der Erstauflage dabei waren, zum Teil hatten sich Interessenten selbst gemeldet. "Außerdem haben wir durch Kontakte und Besuche auf anderen Märkten Aussteller gefunden", erklärt Wilma Michiels. Bei einigen wurde sie in der Nachbarschaft fündig, wie etwa bei der Katholischen Bücherei Dalheim. Sie präsentierte sich in einer Scheune und bot Lesungen für Kinder an. In einem anderen Stall durften sich Kinder beim Basteln von Lebkuchenhäusern betätigen. "Bei den Verkaufsständen haben wir Wert auf natürliche und sinnvolle Produkte gelegt", betonte Sabine Hötz. So bemühten sich die Aussteller auch um Qualität, ob es nun die üblichen Produkte aus Holz und Ton zur Advents- und Weihnachtszeit waren, ob es um Strickwaren oder Kunsthandwerk ging oder ob es sich um die Angebote aus dem Bereich Essen und Trinken handelte. Selbstverständlich ließ es sich der Nikolaus nicht nehmen, gleich zweimal zum Gnadenhof zu kommen und Kinder zu bescheren. Außerdem gab es auf der kleinen Bühnen Auftritte der Gruppe Power Stage mit Theateraufführung und Gesang von Gabi Lufen. Und zwischenzeitlich gab immer noch genügend Zeit, an die Gatter zu treten, und die Pferde zu betrachten oder einen Großteil der 60 Kühe, die auf dem Hof eine Heimat gefunden und von denen einige, zur Verwunderung vieler Besucher, sogar Hörner hatten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Adventssause auf Schwaamer Gnadenhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.