| 00.00 Uhr

Manfred Vits
"Allerbeste Werbung für Wegberg"

Manfred Vits: "Allerbeste Werbung für Wegberg"
Manfred Vits vom Stadtmarketing in Wegberg. FOTO: RP
Erkelenz. Mit der Abtauparty ging am Sonntag der 6. Wegberger Winterzauber zu Ende. Manfred Vits vom Stadtmarketing zieht Bilanz.

Wie zufrieden sind Sie mit der Besucherresonanz während des siebenwöchigen Winterzaubers?

Manfred Vits Die Zahl der Besucher ist schon seit Jahren auf einem sehr hohen Niveau und bleibt konstant. Mehr als 7000 Kinder und Jugendliche schnüren in der Vor- und Nachweihnachtszeit ihre Schlittschuhe und kommen auf die Eisfläche vor dem Wegberger Rathaus. Zusätzlich machten vormittags etwa 1000 Schüler von dem Angebot Gebrauch, die Eisbahn kostenlos nutzen zu dürfen. Während des siebenwöchigen Winterzaubers kamen diesmal insgesamt wieder rund 20.000 Besucher auf den Rathausplatz, übrigens nicht nur aus Wegberg. Das zeigt, dass der Winterzauber nicht nur bei den Wegbergern, sondern auch bei vielen Gästen aus den Nachbarstädten beliebt ist.

Die Eisbahn und das Rahmenprogramm locken seit Jahren während der Weihnachtszeit viele Menschen nach Wegberg. Insgesamt besuchten rund 20.000 den 6. Winterzauber. FOTO: J. Laaser (Archiv)

Waren die milden Temperaturen in diesem Jahr ein Problem? Die Stromkostenrechnung dürfte diesmal ein bisschen höher ausfallen...

Vits Die Stromkosten für die Eisbahn liegen bei 3500 Euro, das ist weniger dramatisch als vermutet. Wir haben eine moderne Kühlmaschine, und bei Regenwetter hat unser "Eismann" Friedhelm Hilz das Wasser regelmäßig von der Bahn geschoben, damit die Eisfläche nicht zu dick wird. Darum halten sich die Mehrkosten trotz der ungünstigen Temperaturen in Grenzen.

Wie lief rückblickend die kuriose Bierkasten-Curling-WM?

Vits Die Resonanz ist nach wie vor überwältigend. 116 Teams machten diesmal mit, am Ende wurde das Team des Musikvereins Klinkum in einem packenden Finale Weltmeister. Das Vorrundenkonzept ist besser als das früher praktizierte K. o.-System, weil damit sichergestellt ist, dass jedes Team mindestens drei Duelle auf dem Eis hat.

Der Adventsmarkt am letzten Novemberwochenende wurde nach mehr als 30 Jahren erstmals nicht mehr von der Werbegemeinschaft organisiert, sondern von Ihnen und Karl Küppers. Bleibt es für die Zukunft dabei?

Vits Das haben wir noch nicht abschließend besprochen. Wir werden sicher noch mal alle Beteiligten an einen Tisch holen und gemeinsam überlegen, wie der traditionsreiche Adventsmarkt in Wegberg künftig aussehen soll und wer sich um die Organisation kümmert.

Wird es im Winter 2016/17 die 7. Auflage des Winterzaubers geben?

Vits Ich gehe fest davon aus. Der Winterzauber ist allerbeste Werbung für Wegberg und verursacht für die Stadt keine Kosten. Die Werbegemeinschaft ist Veranstalter und Sponsoren wie die Kreissparkasse, die SEWG, NEW/West und viele Wegberger Unternehmer machen die beliebte Veranstaltung möglich. Außerdem haben Karl Küppers, mein Kollege vom Stadtmarketing Ulrich Lambertz, Gastwirt Peter Jansen, Wolfgang Hermanns, Friedhelm Hilz und Mario Kempf großen Anteil am Gelingen des Winterzaubers. Alle wollen weitermachen. Und eine Neuauflage muss es schon deshalb geben, damit unser Bürgermeister Michael Stock, der bekanntlich ein begeisterter Bierkasten-Curler ist, endlich mal Weltmeister wird. Dieses Mal hat es für sein Team leider nicht geklappt.

MICHAEL HECKERS STELLTE DIE FRAGEN.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Manfred Vits: "Allerbeste Werbung für Wegberg"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.