| 00.00 Uhr

Wegberg
Alles aus Liebe zum Tier

Wegberg: Alles aus Liebe zum Tier
Kuh Erika zum Mitnehmen: Diese Luftballons standen nicht nur bei den kleinen Besuchern des Schwaamer Hoffestes "Erikas Sommersause" hoch im Kurs. FOTO: Jürgen Laaser
Wegberg. Der Verein "Erika and friends" hat es sich zur Aufgabe gemacht, Erika und ihren knapp 50 muhenden Freunden einen schönen Lebensabend zu ermöglichen. Beim Hoffest "Erikas Sommersause" stellten die Mitglieder ihre Arbeit vor. Von Daniela Giess

Er sah in ihre großen, dunklen Augen. Sie wirkten traurig. Es war Liebe auf den ersten Blick bei der Rinderauktion in Krefeld.

Damals, vor elf Jahren, bat Christian Müller seine Eltern, ihm die Milchkuh Erika zu kaufen. Wilma und Heinz Michiels kamen dem Wunsch ihres Sohnes gerne nach. So kam Erika nach Schwaam. Aus dem ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieb an der Rickelrather Straße ist inzwischen ein Gnadenhof für Kühe geworden.

"Erika ist sechsfache Mama. Sie ist hoch betagt und sehr gebrechlich", erzählte Anne Baltes-Schlüter, die für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Und: "Im Durchschnitt werden Kühe schon im Alter von vier Jahren geschlachtet." Oft würden sie zu Hundefutter verarbeitet.

Die Kühe vor dem sicheren Tod retten, ihnen ein lebenswertes Leben inmitten vieler anderer Tiere ermöglichen - Ziele des Vereins "Erika and friends". Auf dem weitläufigen Areal an der Rickelrather Straße in Schwaam leben auch Schafe, Ziegen, Hühner, Kaninchen, Pferde, Enten und Katzen. Lustig, fröhlich und manchmal ein bisschen aufmüpfig - so beschreibt Anne Baltes-Schlüter Erika. Die alte Kuh hat sich prächtig entwickelt, genießt das Zusammensein mit ihren Artgenossen auf der so genannten "Rentnerweide", genießt die Streicheleinheiten der Gäste und Vereinsmitglieder. "Die sehr alten Tiere haben wir gemeinsam untergebracht."

Planwagenfahrten für Kinder und Erwachsene führten die zahlreichen Besucher zur neuen Weide am Halfesweg. Hier wurde eine Futterstelle errichtet, an der die Kühe mit Karotten, Äpfeln und Zwieback versorgt werden.

Auch Denise Pradella unterstützt den Verein. Die Sängerin aus Wassenberg, bekannt aus der RTL-Show "Supertalent" im Jahr 2015, trat bei der Sommersause kostenlos auf. "Sie hat sofort zugesagt, weil sie auch Tierliebhaberin ist", verriet die Pressesprecherin des Vereins. Schmuck, selbstgebastelte Glückwunschkarten, Dekorations-Ideen aus frischen Schnittblumen und ein Kindertrödel wurden auf dem Hof geboten. Die kleinen Besucher kamen bei der Edelstein-Schatzsuche auf ihre Kosten. Ratatouille mit Zitronenkartoffeln und Couscous-Salat mit Feta-Quark gehörten zu den veganen Spezialitäten. Die "Pita-Brothers" servierten vegetarische Burger und Süßkartoffel-Spezialitäten. Über den respektvollen Umgang mit Tieren informierte eine Biologielehrerin im Auftrag des Düsseldorfer Tierschutzvereins. "Tina macht Schule" heißt ein Schülerprojekt, das im Sommer gestartet wird. Tina steht für Tier- und Naturschutz. "Die ersten Schulklassen kommen bald", so Anne Baltes-Schlüter.

Ab 15 Euro pro Monat kostet eine Patenschaft für eine Kuh. Auf der Internetseite des Vereins werden Fotos veröffentlicht, aus denen Interessenten ihr "Patenkind" auswählen dürfen. Der ehrenamtliche Unterstützerkreis, der auch schon fünf Kühe befreite, die in einem wissenschaftlichen Institut zu Forschungs- und Ausbildungszwecken gehalten wurden, bittet außerdem um finanzielle Unterstützung, um Tierarzt- und Futterkosten bezahlen zu können. Eine Mitgliedschaft kostet 60 Euro pro Jahr. Auch Futter- oder Sachspenden sind bei Erika and friends willkommen: Mais, Karotten, Äpfel, Baumaterialien wie Holz, Zement oder Metall.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Alles aus Liebe zum Tier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.