| 00.00 Uhr

Wegberg
Als wenn der echte Udo käme

Wegberg: Als wenn der echte Udo käme
Optisch und akustisch nah am Original: Das Lindenberg-Double Karsten Bald gastiert am 9. September mit seiner "Panik Power Band" in Wegberg. FOTO: Bald
Wegberg. "Fun", "Udo Lindenberg Tribute", "Booster" und "Wayne" heißen die Höhepunkte des Wegberger Kultursommers 2017. Von Michael Heckers

14 Veranstaltungen bei der 14. Auflage - das sind die Eckdaten des Kultursommers 2017 vom 4. Juni bis 1. Oktober. Einer der Höhepunkte ist der Auftritt der "Udo Lindenberg Tribute"-Band am Samstag, 9. September, um 20.30 Uhr, auf dem Rathausplatz. Die "kleinen Konzerte", unplugged im Biergarten des Bistro Japi's (jeweils um 15.30 Uhr), werden zusammen mit den City-Trödelmärkten in der Innenstadt (10 Uhr) und dem beliebten Oldtimertreff auf dem Rathausplatz (13 Uhr) angeboten.

"Die 14 Veranstaltungen des Kultursommers sind sehr rock/pop-lastig, bilden dadurch aber einen Ausgleich zum etwas ruhigeren Programm des Musikfrühlings", sagte Manfred Vits vom Stadtmarketing bei der Vorstellung des Programms in der Wegberger Mühle. Vits organisiert den Kultursommer federführend. Unterstützt wird das städtische Angebot, bei dem der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei ist, von der NEW. "Diese Veranstaltungsreihe passt wunderbar in unsere NEW-Musiksommer-Reihe und ist gute Werbung für Wegberg", sagt Patrick Beckers vom Marketing des Energieversorgers. Beckers: "Ich kenne keine Stadt, die ein solch breites Musikangebot hat, wie Wegberg."

Sonntag, 4. Juni, 15.30 Uhr, unplugged im Biergarten, Rathausplatz: "Reddish Blue", Rock und Pop.

Freitag, 30. Juni, 21 Uhr, Bühne am Brunnen (Hauptstraße): "Fun" - die Gruppe um Radiomoderator Günter vom Dorp entführt ihr Publikum in die Welt der 1960er Jahre.

Samstag, 1. Juli, 20 Uhr, Bühne am Brunnen (Hauptstraße): "Wayne" - 1986 starteten fünf Musiker aus Mönchengladbach mit Covermusik von Deep Purple über Van Halen bis Pink Floyd und Guns'n'Roses.

Sonntag, 2. Juli, 15.30 Uhr, unplugged im Biergarten, Rathausplatz: "Fredless", Soul-, Rock-, Pop-Cover.

Sonntag, 2. Juli, 17 Uhr, Bühne am Brunnen (Hauptstraße): "Chicken Chucks" - die Band kommt aus dem Kreis Heinsberg und setzt sich aus der Frontsängerin Hanna Hoffmann, Christian Vierschgens (Gitarre und Gesang), Helmut Künstler (Gitarre), Axel Meyers (Bass) und Michael Lenzen (Schlagzeug) zusammen. Das Repertoire der jungen Coverband beinhaltet moderne Stücke, aber auch Klassiker aus dem Rock- und Pop-Genre.

Freitag, 21. Juli, 20.30 Uhr, Rathausplatz: "Purple Road" heißt das neue Trio um Booster-Frontmann René Pütz. Mit seinen Kollegen Rüdiger Tiedemann und Dennis Bowens bringt Pütz in klassischer Rock-Trio-Besetzung den Old School der 1960er Jahre. Im Repertoire von "Purple Road" sind Interpretationen bekannter Blues- und Rocksongs sowie Eigenkompositionen.

Samstag, 22. Juli, 20.30 Uhr, Rathausplatz: Mit "Schröder" kommt eine Band auf den Rathausplatz, die mit professioneller Audio-, Video-, Pyro- und Licht-Technik zu überzeugen weiß.

Sonntag, 23. Juli, 15 Uhr, Rathausplatz: "Delta Mouse" - das Frontgespann der Band "Booster" (Chris Schmitt und René Pütz) unterwegs auf Unplugged-Tour.

Sonntag, 6. August, 15.30 Uhr, unplugged im Biergarten, Rathausplatz: "Rob Sure" präsentieren Rock und Pop-Covermusik vom Feinsten.

Sonntag, 3. September, 15.30 Uhr, unplugged im Biergarten, Rathausplatz: "5 Shades of grey", Rock und Pop

Freitag, 8. September, 20.30 Uhr, Rathausplatz: "Bucket Boys" - ihren ursprünglichen Sound, der stark von Hermann Brood beeinflußt war, haben die "Bucket Boys" stetig weiterentwickelt. Heutzutage ist ihre Mischung aus Rock, Blues, Country und TexMex der ideale Soundtrack fürs Cruisen auf staubigen Highways.

Samstag, 9. September, 20.30 Uhr, Rathausplatz: "Udo Lindenberg Tribute" - unterstützt von seiner "Panik Power Band" zelebriert "Udo Lindenberg" alias Karsten Bald aus Schwerte die schönsten Balladen und bekanntesten Lieder wie "Sonderzug nach Pankow", "Hinterm Horizont geht's weiter" oder "Cello". Natürlich darf auch der obligatorische Eierlikör auf der Bühne nicht fehlen.

Samstag, 16. September, 20.30 Uhr, Rathausplatz: "Booster" - mit mehr als 2000 Konzerten gehören die Profis zu den erfahrensten der deutschen Musikszene. Die überwältigende Stimmung auf den Veranstaltungen mit "Booster" zeigt, dass die Band ein gutes Händchen für unterschiedliche Arten von Events hat.

Sonntag, 1. Oktober, 15.30 Uhr, unplugged im Biergarten, Rathausplatz: "Rob & Paddy", Rock und Pop - gemeinsam servieren die beiden Profimusiker Rob Collins und Paddy Boy im Biergarten ein bunt gemischtes Coverprogramm aus Stücken von Huey Lewis & The News, The Who, Bob Dylan, 4-Non-Blondes, Jonny Cash, Bruce Springsteen, The Police, The Rolling Stones und mehr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Als wenn der echte Udo käme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.