| 00.00 Uhr

Wegberg
"Asyl in Wegberg" ruft zum Sockenstricken auf

Wegberg: "Asyl in Wegberg" ruft zum Sockenstricken auf
Socken stricken für Flüchtlinge - "Asyl in Wegberg" ruft dazu auf. FOTO: OO
Wegberg. Der Verein Asyl in Wegberg bietet den Flüchtlingen im Stadtgebiet Wegberg in ihrer Not Hilfe an und versucht, ihnen in dieser schwierigen Lebenssituation zur Seite zu stehen. Zu den Hilfsangeboten zählen unter anderem die Sprachförderung, individuelle Hilfe und Unterstützung im täglichen Leben, individuelle Beratung der Zuwanderer zu allen Fragen der Integration, psychologische Betreuung und vieles mehr.

Unter anderem wurde auch eine Kleiderkammer erstellt, für die die Wegberger Bürger bereits fleißig spenden. Es fehlt jedoch an einer wichtigen Kleinigkeit: Socken. Daher ruft der Verein nun unter dem Motto "An die Nadeln, fertig, los!" alle Wegberger auf, Socken zu stricken und zu spenden. Start dieser Aktion ist am Sonntag, 27. September, während des Wegberger Herbstfestes in der Innenstadt.

Fertige Sockenpaare sowie Wollreste, die ebenfalls weiterverarbeitet werden, nimmt Birgitte Buttler in ihrem Geschäft "BB" an der Hauptstraße 4 entgegen und leitet diese über den Verein Asyl in Wegberg an die Kleiderkammer weiter, wo dann umgehend die Verteilung an die Flüchtlinge erfolgt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: "Asyl in Wegberg" ruft zum Sockenstricken auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.