| 00.00 Uhr

Wegberg
AWM: "Aus der polnischen Heimat"

Wegberg. "Aus fremden Ländern" heißt eine Themenreihe, in welcher der Aktionskreis Wegberger Mühle (AWM) seinen Gästen die Kulturen anderer Nationen näherbringen möchte. Als kundige Gesprächspartner sind stets Mitbürger eingeladen, die einst aus fremden Länder gekommen sind und in der hiesigen Region eine neue Heimat gefunden haben. Dem AWM ist es mit Hilfe der VHS gelungen, mit Beata Koziollek und Teresa Osmann zwei Referentinnen zu gewinnen, die am Donnerstag, 7. September, ab 19 Uhr in der Wegberger Mühle über ihre polnische Heimat berichten werden.

Das dürfte ein abwechslungsreicher Abend werden, wie Beata Koziollek sagt: "Wir werden etwas über die Geografie, Geschichte, Sprache, Kultur und Küche erzählen. Es wird lustig und interessant, und die Gäste bekommen die Möglichkeit, ein polnisches Gericht zu probieren, ein paar polnische Wörter zu lernen - und wir werden zusammen mit den Gästen ein polnisches Lied singen."

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist jedoch erwünscht und erfolgt bei Hedwig Klein, Telefon 02161 580661 oder alternativ per E-Mail an hedwig.klein@awm-web.de.

(ie)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: AWM: "Aus der polnischen Heimat"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.