| 00.00 Uhr

Wegberg
Die Mühlenstadt per App digital entdecken

Wegberg: Die Mühlenstadt per App digital entdecken
Sehenswürdigkeiten wie die Molzmühle in Rickelrath sind in der App auch zu finden. FOTO: RP
Wegberg. Im September kommt die Wegberg App. Per Smartphone können dann Neuigkeiten und Termine abgerufen und Schäden gemeldet werden. Von Michael Heckers

Die Mühlenstadt setzt verstärkt auf digitale Inhalte. Deshalb soll die neue Wegberg App als Anwendung für Smartphones und Tablets eine zusätzliche Möglichkeit schaffen, Informationen aus und über Wegberg breiter zu streuen. Die App soll im September veröffentlicht werden. Während der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Planung stellte Doreen Wisniewski vom zuständigen BVB-Verlag einen Entwurf der im Aufbau befindlichen App vor.

"Es geht darum, dass Informationen über die Stadt Wegberg und ihre Unternehmen und Sehenswürdigkeiten für jedermann leicht abzurufen sind", erklärt Ulrich Lambertz vom Stadtmarketing. Im Sommer des vergangenen Jahres ist die neue Homepage der Stadt Wegberg nach Umsetzung eines verwaltungsinternen Konzeptes online gegangen. Im vergangenen Monat ist durch das so genannte "Responsive Design" die Darstellung für mobile Endgeräte optimiert worden. Die App wird eine enge technische Anbindung an die städtische Homepage (www.wegberg.de) haben, so dass ein Teil der Informationen automatisch in der App dargestellt werden. Hierzu zählen auch Neuigkeiten, Angaben zur Infrastruktur, ein Behördenwegweiser, der Veranstaltungskalender und wichtige Kontaktdaten. Zusätzlich wird ein "Schadensmelder" installiert. Bürger haben damit die Möglichkeit, über die App Informationen zu Schäden im Stadtgebiet - gegebenenfalls auch mit Foto - direkt an die Stadtverwaltung weiterzuleiten. Im touristischen Bereich sind Stadtrundgänge darstellbar.

Die App soll auch einer stärkeren Identifikation mit der Mühlenstadt dienen. Wegberg habe einiges zu bieten, das werde sich in der App wiederfinden, kündigt Ulrich Lambertz an. Insofern sei die neue Anwendung fürs Smartphone auch ein Marketinginstrument. Besonders interessant seien auch die neuen Präsentationsmöglichkeiten für Unternehmen aus Wegberg. Denn mit der Stadt-App soll auch ein Gewerbewegweiser aufgebaut werden. Für alle Wegberger Unternehmerinnen und Unternehmer erfolgt ein kostenloser Grundeintrag in der neuen App. Wenn ein Unternehmer über diesen Grundeintrag hinaus in der App besonders dargestellt werden möchte, kann dies durch einen kostenpflichtigen Eintrag über den BVB-Verlag geschehen. Hierdurch finanziert sich die gesamte App-Entwicklung. Für die Stadt ist die Entwicklung, technische Umsetzung und Nutzung der Wegberg App kostenfrei. Der BVB-Verlag bietet drei unterschiedliche Leistungspakete an: Standard (398 Euro für zwei Jahre) mit Firmenlogo, Kontaktdaten, Routenplanung und Anruffunktion, Business (598 Euro für zwei Jahre) zusätzlich mit Kurzbeschreibung, drei Bildern, Link zur Homepage und direktem E-Mail-Kontakt sowie Premium (998 Euro für zwei Jahre), mit Top-Platzierung, doppelter Höhe des Eintrags, bis zu 15 Bildern, E-Mail-Empfehlung, Auflistung von fünf Ansprechpartnern mit Zuständigkeiten, und bis zu drei Filialen als Businesseintrag.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Die Mühlenstadt per App digital entdecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.