| 00.00 Uhr

Wegberg
Diözesanversammlung tagt in Haus St. Georg

Wegberg. Berufung von Michaela Hurtz und Rolf Caspers zu Referenten. Rahmenprogramm im Zeichen des Zirkus.

Die Diözesanversammlung der DPSG, Diözesanverband Aachen, tagte im Haus St. Georg in Watern. Auf der zweitägigen Veranstaltung wurden wichtige Fragen des Verbandes besprochen, Anträge beschlossen und die Mitgliederwahl der Rechtsträger abgehalten. Während der Diözesanversammlung wurde die Arbeit des vergangenen Jahres besprochen und gewürdigt. Bezirke, Diözesanleiterrunde und Vorstand kamen zu Wort und konnten ihre Ideen und Projekte vorstellen.

Es gab zwei verschiedene Studienteile. Im ersten Studienteil beschäftigte sich die Versammlung mit dem Projekt "Lilienpflege" des DPSG-Bundesverbandes, das die DPSG aktueller und attraktiver machen möchte. Im Fokus lagen hier die Altersgrenzen der Kinder- und Jugendstufen. Der zweite Studienteil griff die auf der vorjährigen Diözesanversammlung beschlossene Wahl eines neuen Diözesanlogos auf und traf eine Vorauswahl aus den eingesandten Vorschlägen. Sechs Logovorschläge stehen nun für Verbandsmitglieder zur Wahl bereit.

Abends wurden mit einer kleinen Ansprache und einem Dank für die gute Arbeit Michalea Hurtz und Rolf Caspers zu ehrenamtlichen Referenten des Teams Mensch berufen. Das "Team Mensch - stark für alle" beschäftigt sich mit Menschen mit Behinderungen und versucht, die Inklusion im Verband weiter umzusetzen und Leiterinnen und Leiter für dieses Thema zu sensibilisieren.

Dieses Jahr stand die Diözesanversammlung unter dem Motto "Zirkus". Nicht nur war der Versammlungsraum mit bunten Accessoires geschmückt, auch die Abendgestaltung holte mit Clowns, Popcorn, Wahrsagerin und Jonglierkünsten den Zirkus ins Haus St. Georg in Watern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Diözesanversammlung tagt in Haus St. Georg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.