| 00.00 Uhr

Wegberg
Ein spannender Pfadfinder-Tag auf dem Zeltplatz in Wegberg

Wegberg. 130 Jungpfadfinder und ihre Leiter aus dem Diözesanverband Aachen der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) trafen sich auf dem DPSG-Zeltplatz in Wegberg, um einen Tag voller Abenteuer zu erleben. Insgesamt waren 200 Teilnehmer anwesend.

Der Diözesanarbeitskreis der Jungpfadfinderstufe, der die Aktion "Kobolds Abenteuerland" vorbereitet hatte, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf des Tages. "Es war schön zu sehen, dass so viele Jungpfadfinder aus mehreren Stämmen gemeinsam etwas erleben und gestalten konnten", sagt Karsten Hilgers, Arbeitskreismitglied. Wenn auch das Wetter sich an diesem Tag nicht von seiner freundlichsten Seite zeigte, ließen sich weder Kinder noch Erwachsene den Spaß verderben und verbrachten einen abenteuerlichen Tag miteinander.

Die Jungpfadfinder folgten einer Einladung des Kobolds, des Maskottchens der Jungpfadfinderstufe, der eine große Party in seinem Abenteuerland veranstalten wollte. Da das Portal, das die Reise ins Abenteuerland ermöglicht, zerstört wurde, mussten die Kinder in vielen verschiedenen Abenteuern sowohl in der Stadt Wegberg als auch in der ländlichen Umgebung die Bausteine des Portals zusammen sammeln, um dieses wieder aufzubauen. Natürlich gelang dies mit Bravur, so dass abends die große Party stattfinden konnte. Die Rahmenhandlung wurde von den Kindern mit Begeisterung aufgenommen, voller Elan versuchten sie den ganzen Tag, möglichst viele Abenteuer erfolgreich zu absolvieren.

Die Jungpfadfinder sind die zweite Altersstufe der vier Stufen der DPSG. In ihr versammeln sich alle zehn- bis 13-jährigen Kinder. Jungpfadfinder begreifen ihr Leben als ein Abenteuer und können innerhalb ihrer Gruppe und ihres Stammes viel erleben und Freundschaften schließen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Ein spannender Pfadfinder-Tag auf dem Zeltplatz in Wegberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.