| 00.00 Uhr

Wegberg
Erfolgreich geht's in die sechste Saison

Wegberg: Erfolgreich geht's in die sechste Saison
Mitglieder des "Aktionskreises Wegberger Mühle" stellten gestern das neue Programm vor: (v.l.) Peter Hanf, Karl Küppers, Folkmar Pietsch, Alfred Fegers, Maria Zohren und Hedwig Klein. FOTO: Laaser
Wegberg. Über gefüllte Säle und ausgebuchte Touren freute sich der "Aktionskreis Wegberger Mühle" in den vergangenen Jahren. Die Erfolgsspur soll das Jahresprogramm 2016 mit Vorträgen, Lesungen und Exkursionen fortsetzen. Von Angelika Hahn

Mit Elan ins sechste Jahr geht der Aktionskreis Wegberger Mühle (AWM), der gestern das Jahresprogramm 2016 vorstellte. Und darin an seine mittlerweile bewährten Themenschwerpunkte anknüpft: die Mühlenabende mit Vorträgen zu aktuellen Gesellschafts- und Verbraucherthemen mit enger Verbindung zur Region, informative Ausflüge und eine Mehrtagesfahrt.

Verantwortlich für das Programm zeichnet das achtköpfige Team um Ehrenbürgermeisterin Hedwig Klein, die sich über die "ungebrochen positive Resonanz" auf die bisherigen Veranstaltungen des AWM freut. Und die noch einmal auf das besondere Profil des Aktionskreises hinwies: "Wir sind kein Verein, sondern ein Team, das das Programm erarbeitet und führt." Formell firmiert der AWM als Projektgruppe im Stadtmarketing, kommuniziert eng mit der Stadt und verwandten Vereinen, wie etwa dem Kulturring Wegberg - ein Konzept, mit dem der AWM offenbar gut fährt. Dazu gehöre die Offenheit für Jung und Alt, wobei sich die Generation Ü 50 als am stärksten vertretene Gruppe herauskristallisiert hat.

Zum Programm: Peter Hanf, neues Teammitglied im AWM und vielen Wegberger Sparkassenkunden wohl bekannt, ist prädestiniert als Organisator des ersten Mühlenabends 2016 mit dem Thema "Bargeldlos leben?!" am 21. Januar. Gestellt wird die Frage "Wie digital ist unsere Geldzukunft?". Referentin ist Angelika Rucmann. Alfred Fegers hat den Kontakt zu seinen früheren Kollegen bei der NEW hergestellt für den Mühlenabend am 18. Februar. NEW-Geschäftsführer Tafil Puja beschäftigt sich mit der Frage "Alternative Energieerzeugung in Deutschland und der Region - Pläne und Perspektiven". Hedwig Klein erhofft auch privat viele praktische Tipps für ihren Garten beim Mühlenabend am 17. März zum Thema "Wie gestalte ich meine Gartenanlage?". Zu Gast ist Garten-Experte Kleo Montforts. Aufs Terrain des Kulturrings - Folkmar Pietsch, in Kulturring und AWM-Team aktiv, registrierte es mit Augenzwinkern - begibt sich der AWM am 31. März mit einem Besuch hinter den Kulissen der Theaters Mönchengladbach mit anschließendem Theaterabend. Zum Hühnerhof Kresken und Bauernladen Brocker geht eine Halbtagsfahrt zum Thema "Nahversorgung" am 19. Mai. Die lokalen Betriebsbesichtigungen werden am 2. Juni bei der Firma AGC Glass Europe im Wegberg Oval fortgesetzt, und die Erkundungsfahrt in die Nachbarschaft führt diesmal nach Gangelt, zum Bauernmuseum Tüddern und zum Westzipfel (23. Juni.). Mit einem Mühlenabend zur "Musikalischen Spät-Erziehung", der Frage "Im Alter noch ein Instrument lernen?", schließt am 7. Juli das Programm des ersten Halbjahres. Die AWM-Reise, organisiert von Karl Küppers, führt vom 6. bis 13. August ins Dreiländereck Trier, Metz, Luxemburg. Auch Lesungen der mittlerweile zwei Schreibwerkstatt-Gruppen gehören wieder zum Programm, ebenso wie unter anderem eine Premium-Wanderung (Borner See), ein Italien-Abend von und mit Dr. Günther Arnolds und eine vorweihnachtliche Krippenfahrt nach Aachen mit Maria Zohren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Erfolgreich geht's in die sechste Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.