| 00.00 Uhr

Wegberg
Falsche Polizisten stehlen Schmuck in Tüschenbroich

Wegberg. Eine 73-jährige Frau aus Tüschenbroich erhielt am Dienstag gegen 20.30 Uhr einen Telefonanruf in ihrer Wohnung an der Straße In Tüschenbroich. In der Leitung waren zwei falsche Polizistinnen, die von Einbrüchen in der Nachbarschaft berichteten. Zwei der Täter wären bereits festgenommen worden, weitere auf der Flucht. Es wäre eine Liste gefunden worden, auf der auch der Name der Tüschenbroicherin stehen würde. Um nicht bestohlen zu werden, solle die Seniorin ihren Schmuck und Bargeld sicherheitshalber der Polizei übergeben.

In dem gut dreistündigen Telefonat gelang es den Anruferinnen die Frau davon zu überzeugen, dass sie den Worten glaubte und schließlich ihren Schmuck an eine bestimmte Stelle vor der Haustür ablegte. Nachdem das Telefonat gegen 23.30 Uhr beendet wurde musste sie feststellen, dass sich ihre Wertsachen nicht mehr an dem Ablageort befanden. Wer Beobachtungen machte, die mit dieser Tat in Verbindung stehen könnten, der wende sich an das Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven, Telefon 02452 9200.

(hec)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Falsche Polizisten stehlen Schmuck in Tüschenbroich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.