| 00.00 Uhr

Wegberg
Förderkreis gegen Grundschulschließung

Wegberg. Der Thomas-Morus-Förderkreis Merbeck setzt sich für den Erhalt der Grundschule Merbeck ein. Schon seit einiger Zeit steht die Diskussion der Grundschulen rund um Wegberg im Raum, und nun klinkt sich auch der Thomas-Morus-Förderkreis ein, um für den Erhalt aller Grundschulen im Stadtgebiet zu sprechen.

Die Mitglieder des Förderkreises listen viele Vorteile der Grundschule auf, die sie zusammen mit der Dorfversammlung im April erarbeitet haben. Zum einen rechtfertige schon allein die Zahl der in Merbeck lebenden Kinder den Erhalt der Schule und ihrer Nachmittagsbetreuung.

Die soziale Geborgenheit, die diese Kinder dort erfahren, solle nicht durch strapazierende Busreisen mit älteren Schülern gestört werden. Der entstehende Busverkehr stelle auch den Spargedanken, der der Hauptgrund der möglichen Schließung sei, in Frage. Da diese Fahrgelegenheiten erst zusätzlich eingerichtet werden müssten.

Auch ist die Schule, da es in der Randgemeinde zu Wegberg keine Einkaufsmöglichkeiten oder Bankverbindungen gibt, nach Meinung des Thomas-Morus-Förderkreises die einzige öffentliche Einrichtung, womit mit ihrer Schließung auch das öffentliche Leben der Gemeinde aussterben würde.

Als letzten Grund nennt der Förderkreis die Schulcontainer, die aufgrund der Schadstoffbelastung nicht verkauft werden konnten und als nicht mehr zu nutzende Fläche dastehen, was ebenfalls Kosten mit sich bringt.

Die Merbecker sind nach Angaben des Förderkreises unzufrieden, da die Stadtverwaltung die Informationen zur Schulschließung noch nicht transparent gemacht hat und gerade die Zukunft ihrer Kinder von diesem Thema abhängt.

(at)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Förderkreis gegen Grundschulschließung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.