| 00.00 Uhr

Wegberg
Franz Josef Schmitz siegt beim Gedächtnispokal

Wegberg. Skatfreunde erinnerten wieder an Helmut Paulsen.

In Erinnerung an ihren verstorbenen Vereinsgründer Helmut Paulsen trafen sich die Skatfreunde Tüschenbroich zur 16. Auflage des Helmut-Paulsen-Pokals. Der Wettbewerb wurde als Drei-Serien-Turnier ausgetragen. Im ersten Durchgang gelang Franz Josef Schmitz mit 1510 Punkten das beste Ergebnis, ihm folgten Hermann-Josef Gerards (1270), Hermann-Josef Kohlen (1136) und Herbert Buschen (1080). Die zweite Serie wurde von Helmut Rahn mit 1308 Punkten vor Heinz-Josef Jörißen (1268), Hermann-Josef Kohlen (1259) und Herbert Buschen (1194) beherrscht. In der dritten Serie gelang es Schmitz mit 1635 Punkten seinen Vorsprung auszubauen und sich erstmals mit 4099 Punkten den Sieg beim Turnier zu sichern. Gerards spielte 1452 Punkte und verteidigte Platz zwei (3816) vor Hermann-Josef Kohlen (3145).

Die Siegerliste: 1. Franz Josef Schmitz 4099 Punkte; 2. Hermann-Josef Gerards 3816; 3. Hermann-Josef Kohlen 3145; 4. Herbert Buschen 3120 ; 5. Helmut Rahn 3087; 6. Toni Barth 2879; 7. Klaus Demand 2849; 8. Werner Sturm 2699; 9. Ulrich Baltes 2580; 10. Helga Neuparth 2491.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Franz Josef Schmitz siegt beim Gedächtnispokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.