| 00.00 Uhr

Wegberg
Freie Wähler: Sandra Nelsbach legt Ratsmandat nieder

Wegberg. Die bisherige Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler Wegberg, Sandra Nelsbach (45), hat mit Wirkung zum 30. November 2015 ihr Ratsmandat niedergelegt. Das teilen die Freien Wähler per Presseerklärung mit. "Mit diesem Stadtrat ist eine bürgerliche und bürgerfreundliche Politik für mich nicht mehr möglich", begründet Sandra Nelsbach diesen Schritt. Neuer Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler in Wegberg ist Sandra Nelsbachs Ehemann Thomas Nelsbach. Er wird vertreten von Marlies Schmitz. Von Michael Heckers

"Unsere jüngsten Anträge zur dringend notwendigen Wohnbebauung im Innenring, die leider vom Stadtrat auf die lange Bank geschoben wurden, sind ein Zeichen, dass der Stadtrat nicht so funktioniert, wie es die Wegberger Bürger erwarten. Es war der Tropfen, der das Fass zum überlaufen gebracht hat", sagt Sandra Nelsbach. Auch das "unzureichend aufgestellte Haushaltssicherungskonzept" habe zu ihrer Entscheidung beigetragen. "Ich kann es immer wieder nur wiederholen, in Wegberg wird nur verwaltet und nicht gestaltet", sagt sie. "Die Engstirnigkeit und der fehlende Weitblick vieler Ratsmitglieder und auch des Bürgermeisters machen mir große Sorgen. Das Wohl der Stadt Wegberg zählt wenig, Parteiinteressen und persönliche Vorteile stehen im Vordergrund." Sie könne dieses Handeln mit ihrem Gewissen und ihrer Gesundheit nicht mehr vereinbaren, erklärt Sandra Nelsbach. "Daher habe ich mich schweren Herzens entschlossen, mein Mandat als Ratsmitglied niederzulegen." Der Fraktion Freie Wähler im Rat der Stadt Wegberg wünscht sie für die Zukunft viel Erfolg. "Die Freien Wähler werde ich weiterhin - soweit ich kann - unterstützen. Mein Schwerpunkt wird aber nicht mehr in Auseinandersetzungen mit den Betonköpfen im Rat sein, denn diese sind für mich nicht mehr zielführend." Ihr besonderer Dank gelte den Mitarbeitern der Wegberger Stadtverwaltung, "für ein immer offenes Ohr und einen stets respektvollen Umgang miteinander".

Seit dem 21. Oktober 2009 gehörte Sandra Nelsbach dem Stadtrat an. Fraktionsvorsitzende war sie seit dem 9. Dezember 2011. Bei der Kommunalwahl 2014 trat sie als Bürgermeisterkandidatin der Freien Wähler an und erhielt 5,9 Prozent der Stimmen. Sie war Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses sowie des Rechnungsprüfungsausschusses. Diese Aufgaben sollen künftig von Thomas Nelsbach (Hauptausschuss) und Marlies Schmitz (Rechnungsprüfungsausschuss) übernommen werden. Die Freien Wähler haben bereits einen entsprechenden Antrag auf Umbesetzung der Ausschüsse gestellt. Der Stadtrat wird darüber in der nächsten Sitzung am Montag, 14. August, 18.30 Uhr beraten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Freie Wähler: Sandra Nelsbach legt Ratsmandat nieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.