| 00.00 Uhr

Wegberg
Für den Tag der Tage

Wegberg: Für den Tag der Tage
Die kunstvolle und süße Hochzeitstorte gehört einfach dazu. Auch diese Leckerei war bei der ersten Auflage der Wegberger Hochzeitsmesse zu bestaunen. FOTO: JÖRG KNAPPE
Wegberg. 15 Aussteller zeigten auf der ersten Wegberger Hochzeitsmesse viele Produkte und Dienstleistungen für eine traumhafte Hochzeit. Die Besucherzahl war - sehr zur Freude der Veranstalter - etwas besser als erhofft. Von Nicole Peters

Das rosa Kleid auf dem Tisch sah hinreißend aus. Dass es gegessen und nicht getragen werden sollte, sahen die Besucher der ersten Hochzeitsmesse im Forum natürlich direkt. Es war ein Motiv des Krefelder Anbieters "Nethen's Traumtorten", das zum Schwärmen anregte. Eine Treppentorte mit blauem Überzug und kunstvollen Zuckerblüten sollte sich wie auch ein mit roten Erdbeeren gefülltes Herzmodell ebenso sehr gut für die festliche Kaffeetafel eignen.

Insgesamt 15 Aussteller aus dem Kreis Heinsberg und näherer Umgebung präsentierten Produkte und Dienstleistungen rund um die Hochzeit: Mode, Kosmetik, Catering, Musik oder Torten gehörten zum viel beachteten Angebot. Für Veranstalter Norbert Pilawa war es das erste Mal, dass er in Wegberg eine Hochzeitsmesse organisierte. "In der Zeit zwischen Oktober und Januar wird weniger geheiratet und alle haben mehr Zeit", erläuterte er das Konzept, "die großen Brautkleider-Messen laufen im August, im September ist Auslieferung und im Oktober sind sie auf den kleineren Schauen wie dieser ausgestellt." Kleider gab es allerdings bei dieser Messe aufgrund eines Ausfalls nicht zu sehen - dafür waren zwei andere Anbieter eingesprungen. Mit der Resonanz auf das Angebot war Pilawa zufrieden: "250 Besucher hatten wir kalkuliert und 264 sind es geworden", sagte er gegen Ende, "schade ist nur, dass die örtlichen Anbieter so zurückhaltend waren." Das vielgepriesene Heimatgefühl und Heimatshopping sei im Kreis Heinsberg wohl noch nicht so angekommen. Vielleicht müsse sich die Messe auch erst etablieren.

Die Chance, ihr Können rund um Wimpernverlängerung, Nageldesign und Hand- und Nagelpflege zu zeigen, hatte dagegen die Merbeckerin Sabrina Möller mit Begeisterung wahrgenommen. "Wegberg ist eine Hochzeitshochburg, und ich möchte mich auf Hochzeiten spezialisieren", erzählte sie. Über ein gutes Feedback freuten sich zudem Beatrix Franken aus Hückelhoven und Sarah Corres aus Wegberg. Die beiden Selbstständigen bestreiten Events und Kurse gemeinsam, waren mit einem Kosmetikangebot für Bräute vor Ort und schminkten Besucherinnen. Am Stand von "Redding for Wedding" stand die modische Ausstattung des Bräutigams im Mittelpunkt. Unterschiedliche Schnitte, Plastrons, Krawatten oder Tücher für den Hals sowie dunkle Farben herrschten hier vor. Wichtig sei der Typ des jeweiligen Mannes und ein passendes Outfit, in dem er sich wohlfühlt, lautete dort das Credo. Für gute Stimmung etwa beim Junggesellinnen-Abend hielt "Pepper Parties" Utensilien bereit. Live-Musik bot die Band "Die Steiger" sowie das DJ-Musiker-Trio die "Musikspaßfabrik". Für praktische Ausstattung wie aufblasbare Festzelte für widrige Wetterverhältnisse sorgte die Veranstaltungstechnik Uttich aus Hückelhoven. Und die Roermonder Firma "Cupcake fun" zeigte eine Auswahl aus ihrem vielseitigen Tortenangebot.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Für den Tag der Tage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.