| 00.00 Uhr

Wegberg
Gelungene Premiere fürs Weinfest

Wegberg: Gelungene Premiere fürs Weinfest
Die Partyband "Good Vibes" sorgte bereits zum Auftakt des Weinfestes für beste Stimmung im Beecker Festzelt. Viel umjubelt waren auch die Auftritte von den "Funky Marys" und "Die Mennekrather". FOTO: Michael Heckers
Wegberg. Edle Tropfen, Brauchtum und Musik: In Beeck feiert die St.-Sebstianus-Bruderschaft mit 500 Gästen eine gelungene Premiere des Weinfestes. Zum neuen Konzept der Herbstkirmes zählten auch Klompenball und Seniorennachmittag. Von Michael Heckers

Brudermeister Herbert Fervers von der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Beeck ist zufrieden: "Es waren viele Leute da, und die Stimmung war hervorragend", bilanzierte er gestern nach dem Herbstkirmes-Wochenende. Weil die Beecker Herbstkirmes in den vergangenen Jahren geschwächelt hatte, versuchten es die Beecker Schützen in diesem Jahr mit einem völlig neuen Konzept. Mit Erfolg. Alleine am Freitagabend ließen sich rund 500 Besucher die gelungene Premiere des Weinfestes nicht entgehen.

Für die Beecker Bruderschaft war das neue Konzept ein Wagnis: Das starke musikalische Programm mit der Partyband "Good Vibes", die Kölsche Frauengesangsgruppe "Funky Marys" und die "Die Mennekrather" hatten sich die Beecker einiges kosten lassen. Doch der Mut von Brudermeister Herbert Fervers und seinen Mitstreitern aus dem erweiterten Vorstand der Beecker Bruderschaft wurde belohnt. "Es war ein rundum gelungenes Wochenende. Wir werden es im nächsten Jahr wieder so machen", bilanziert er im Gespräch mit unserer Redaktion. Nicht nur das Weinfest im liebevoll dekorierten Festzelt fand viele Freunde, auch am Seniorennachmittag war mit rund 160 teilnehmenden Leuten der Generation 65plus jede Menge los. "Besonders freute viele Senioren, dass sie in Beeck wieder einen gelungenen Klompenzug mit sechs Gruppen und rund 150 Teilnehmern erleben durften", berichtet Herbert Fervers. Dabei ergatterte die in Schlumpf-Klompen angetretene Königs-Crew bei der Prämierung der schönsten Holzschuhe einen Sonderpreis. Die Kinder der Grundschule Beeck und des katholischen Kindergartens St. Vincentius begeisterten die Senioren im bestuhlten Festzelt mit einem gelungenen Klompentanz. Musik- und Mundartvorträge wurden unter anderem vom früheren Schulleiter Georg Wimmers und Ehrenbürgermeisterin Hedwig Klein dargeboten. Dazu servierten die Klompenfrauen Kaffee und selbst gebackenen Kuchen.

Bei der Wahl der ersten Weinkönigin im Flachsdorf konnte sich Doreen Fötsch von der Klompentruppe durchsetzen. Sie hatte am Ende des Abends mit 101 die meisten Rosen vorzuweisen. Beim Vogelschuss, der erstmals im Festzelt stattfand, errang Willi Roegels die Königswürde für das Jahr 2018. Er wird während einer Messe vier Wochen vor der Pfingstkirmes gekrönt.

Die Beecker Schützen freuten sich am Herbstkirmes-Wochenende über die große Unterstützung der 30 Dorfvereine. Außerdem besuchten viele befreundete Vereine die Veranstaltungen, darunter die Dorfgemeinschaft Katzem mit dem Trommler- und Pfeiferkorps, Feuerwehr, Sport und Karneval, Musikverein und Trommlerkorps aus Klinkum sowie Bruderschaften aus Merbeck, Rickelrath und Broich-Peel. Vom FC Wegberg-Beeck feierten unter anderem Vorsitzender Günter Stroinski und Trainer Friedel Henßen beim Weinfest kräftig mit. Geschadet hat es nicht: Tags drauf gewann der FC sein Auswärtsspiel in der 4. Liga beim SV Westfalia Rhynern souverän mit 4:1.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Gelungene Premiere fürs Weinfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.