| 00.00 Uhr

Wegberg
Glanz beim stimmungsvollen Markt

Wegberg: Glanz beim stimmungsvollen Markt
Noch ein nettes Geschenk zu Weihnachten - oder ein Deko-Stück für die heimischen vier Wände? Der Wegberger Weihnachtsmarkt bot reiche Auswahl. FOTO: Jürgen Laaser
Wegberg. Sehr vielfältig präsentierte sich der Markt "Wegberger Weihnacht" den Besuchern. Schwofen vor der Bühne am Brunnen und weihnachtliches Shoppen kamen gut an. Die Eisfläche ist beliebtes Zentrum des Winterzaubers. Von Nicole Peters

Stehen Menschen mit Überzeugung und Zuversicht hinter Tradition und Werten, werden diese in herzlicher Handlung umgesetzt. Frieden, Hoffnung, Licht oder Geborgenheit legten die Kinder des Familienzentrums (FZ) "Hand in Hand" als gute Wünsche in den von ihnen dargestellten Adventskalender bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes. Der Schäfer nahm junge Schafe auf den Arm, die die Kinder vor dem farbigem Krippenbild streichelten - die Weihnachtsgeschichte rückte so vor der Pfarrkirche ein gutes Stück näher.

Zudem brachten sich die Organisatoren des Stadtmarketings, Manfred Vits und Karl Küppers, Einzelhändler der Werbegemeinschaft mit dem "Moonlight-Weihnachts-Shopping", Aussteller und Akteure auf der Bühne mit Herz und Können bei der "Wegberger Weihnacht" ein. Erstmals an drei anstatt wie bisher an zwei Tagen brachten sich viele Besucher auf Hauptstraße und Rathausplatz in vorweihnachtliche Stimmung. Die verlängerte Öffnungszeit in den Geschäften brachte stimmungsvolle Beleuchtung beim Shopping-Erlebnis zur Geltung. "Sehr, sehr schön und urig gemütlich" fand Christiane Windges vom SC Wegberg den erstmals unter diesem Namen stattfindenden Markt. Seit Jahren präsentieren sich hier Jugend- und Hauptabteilung, verkaufen Pommes und diesmal Feuerzangenbowle, um die Einnahmen in Bälle oder Fahrten zu investieren. Nebenan sorgten Musiker des Jazz-Chors "Power on Stage" und Rob Shure mit Gitarren-Akustic-Pop für nettes Schwofen vor der Bühne am Brunnen und auf dem Markt. Lichterketten in den Bäumen - auch auf einem stattlich hohen, mit Geschenken behangenen Tannenbaum - sowie weihnachtlicher Schmuck vor und in den Läden prägten das adventliche Bild. Aktiv brachte sich beispielsweise die Wegbergerin Gertrud Hermanns als Ausstellerin in einer der 14 Holzbüdchen ein. Sie bot gefilzte Schals, Hüte und Jacken an, die sie in ihrer Werkstatt "Filz-Faden" auf der Karmelitergasse herstellt. In Workshops gibt sie ihr Wissen über die Handwerkskunst des Verarbeitens von reiner Merino-Wolle weiter. Erstmals dabei war die Freiwillige Feuerwehr, die Wildgulasch und Wildbratwurst aus der Region neben "De Panhasbud" der KG "Flöck op" offerierte.

Holzarbeiten in geschmackvoller Ausführung gab es bei "Holzspektakel" (Stolberg). Edelstahlschmuck, handgearbeitete Hundeleinen und -halsbänder, Strickwaren, Süßigkeiten, Keramikarbeiten sowie selbstgemachte Liköre und Plätzchen bei den Pfadfindern waren ebenfalls auf dem Weg zum "Wegberger Winterzauber" zu bekommen. Hier drehte vor allem die Jugend ihre Runden auf dem Eis, während sich die Älteren bei Gesprächen und Glühwein warmhielten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Glanz beim stimmungsvollen Markt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.