| 00.00 Uhr

Wegberg
Große Faszination für kleine Bahn-Welt

Wegberg: Große Faszination für kleine Bahn-Welt
Tim (von links/9) und Florian (11) arbeiten mit Fritz Wendt an der Modelleisenbahn-Ausstellung in der Rath-Anhovener Grundschule. "Es macht Spaß, die Kontrolle über die Lokomotiven zu haben", erklärt Florian. FOTO: Jörg Knappe
Wegberg. Die Jubiläums-Ausstellung der Modelleisenbahnen in der Kastanienschule Rath-Anhoven bot Spaß für Groß und Klein. Von Niklas Senger

Bereits zum 25. Mal veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft der Kastanienschule die Modelleisenbahn-Ausstellung unter der Leitung von Fritz Wendt. Die Anlage besteht in diesem Jahr aus 31 Modulen und hat eine Gesamtlänge von rund 45 Metern. Außerdem können die Ausstellungs-Lokomotiven über einfach zu bedienende Module gesteuert werden, woran vor allem die Kinder eine Menge Spaß hatten. Aber auch ältere Eisenbahnfans kamen auf ihre Kosten. "Wir spielen nicht mit den Lokomotiven, wir regeln den Fahrverkehr", verrät der interessierte Besucher Günther Burkhard.

Es ist ein großer Aufwand betrieben worden, der sich aber ausgezahlt hat. "Der Aufbau der einzelnen Module begann am letzten Wochenende, wobei wir wieder Unterstützung von vielen Eltern bekommen haben", erklärt Fritz Wendt, der seit 1952 ein begeisterter Eisenbahn-Liebhaber ist. Die meisten der 20 ausgestellten Lokomotiven hat Wendt zur Verfügung gestellt, manche wurden auch von Eltern gespendet. Das gesamte Schienennetz und die Gebäude sind jedoch Eigentum der Schule.

,,Ich bin immer wieder von den Modelleisenbahnen fasziniert, da in jeder Lokomotive, unabhängig vom Maßstab, sehr viel Technik steckt", sagt Leiter Fritz Wendt. "Besonders beeindruckend ist die LGB-Bahn, die Georg Schmidt zur Verfügung gestellt hat. Sowohl durch ihre Größe als auch durch den rauchenden Schornstein, hebt sie sich von den anderen Lokomotiven ab." Aber nicht nur Fritz Wendt, sondern auch die Schüler sind von der Ausstellung angetan. ,,Ich finde es sehr gut, dass unsere Schule diese AG anbietet", sagt Schüler Florian Siegert. ,,Wir haben Freitag einen Testlauf gemacht, um zu überprüfen, ob alles funktioniert. Es macht einfach Spaß, die Kontrolle über die verschiedenen Lokomotiven zu haben", erklärt Florian.

Die Arbeitsgemeinschaft trifft sich einmal pro Woche in der Kastanienschule, um an den Modulen zu basteln. Die Begeisterung der Kinder ist so groß, dass die Teilnehmer jedes Halbjahr wechseln und Platz für andere interessierte Schüler schaffen.

In diesem Jahr wurde die Ausstellung nicht nur durch eine Cafeteria, sondern auch durch einen Adventsbasar der Schule bereichert. Zwischen den zahlreichen Besuchern waren besonders viele Familien mit Kindern anzutreffen. Aufgrund des jährlich steigenden Interesses an den Modelleisenbahnen, wird auch nächstes Jahr wieder ein Schienennetz quer durch die Kastanienschule verlaufen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Große Faszination für kleine Bahn-Welt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.