| 00.00 Uhr

Wegberg
Großer Zuspruch fürs neue Stück

Wegberg: Großer Zuspruch fürs neue Stück
Die Mitglieder des Theatervereins Schwalmbühne Harbeck freuen sich auf ihr neues Theaterstück. Bei der Bekanntgabe des Titels und der Besetzung der Rollen wurden auch gleich verdiente Mitglieder geehrt. FOTO: Ruth Klapproth
Wegberg. Bei der Bekanntgabe der Komödie "Fußballrausch und Liebesplausch" kam beim Theaterverein Schwalmbühne gute Stimmung auf. Von Nicole Peters

Das Leseteam mit Ulrike Kotlowski, Regisseurin Gaby Braun und stellvertretendem Regisseur Anton Röttinger hatte die Komödie "Fußballrausch und Liebesplausch" des Autors Bernd Spehling in erster Linie für sehr gut sowie als geeignet befunden, es auf regionale Begebenheiten umzumünzen.

Die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft hatte keinen direkten Einfluss auf die Wahl gehabt, erzählte Braun. Sie lüftete das Geheimnis um das streng geheim gehaltene neue Theaterstück während des Sommerfests des Vereins in den Vereinsräumen im Souterrain der Zweifachturnhalle an der Maaseiker Straße. Bereits mit Bekanntgabe von Titel und besetzten Rollen war die Stimmung bestens. "Sehr viele Interessenten gab es in diesem Jahr", erzählte die Regisseurin zunächst den gespannt wartenden Vereinsmitgliedern, "es waren 14, die sich zum Spielen gemeldet haben." Das Leseteam sei sich sowohl bei der Wahl des Theaterstücks als auch bei der Besetzung der Rollen einig gewesen, sagte sie, und sie seien wieder so mutig gewesen, eine Doppelrolle zu vergeben. "Ich denke, es ist ein ganz tolles Stück, wir haben beim Lesen sehr gelacht", fuhr Gaby Braun fort, "es gibt sehr viel zum Spielen und sehr viel Wortwitz drin."

Die Handlung: Der SC Wegberg könnte Geschichte schreiben. Dafür müsste ein Sieg gegen Borussia Mönchengladbach her, um endlich in die erste Bundesliga aufsteigen zu können. Am Spieltag sorgt allerdings ein Schäferstündchen von Fußballfreund Hennes Ehefrau Fanny mit dem Borussen-Trainer für jede Menge Turbulenzen, da sich dieser bei ihr einen Bänderriss zuzieht. Er kann weder fahren noch laufen und es folgt ein Versteck- und Improvisationsspiel, als der Ehemann mit zwei Wegberger Freunden nach Hause kommt. Dabei kommt auch der Damenfußball nicht zu kurz. Der Zuschauer kann einiges über Empörungsmüdigkeit, Vorzüge der Eskalationsträgheit, richtige Strategie beim Heringswettessen und vieles mehr lernen. Unter viel Beifall und Ausrufen nahmen die Schauspieler die Rollen und damit auch die Rollenbücher an. Delk Wagner wird als Henne auftreten, Walter Kotlowski als dessen Freund Willi und Stephan Schlebusch als Freund Tillmann. Roger Honisch spielt den Borussen-Trainer, Stuart Day den Fensterfirma-Inhaber Kalle, Nadine Hörter Hennes Ehefrau Fanny und Sabrina Körfer die Herings-Königin Martha. Für die Doppelrolle von Hennes und Fannys Tochter Ilka sind Lea Kamps und Jasmin Rupp eingeteilt, Michaela Noethlichs als Tierärztin Dr. Schlonske und Andrea Kamps als Tillmanns leidgeprüfte Ehefrau Viola. Zudem sind neun Statistenrollen zu vergeben. Vorsitzender Walter Kotlowski nutzte das Fest zudem, um langjährige Mitglieder zu ehren: Ilse Erdkamp für 55 Jahre Treue, Johanna Kaisers für 40 Jahre und Gaby Braun für 30 Jahre.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Großer Zuspruch fürs neue Stück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.