| 00.00 Uhr

Wegberg
Hallenbad: NEW nicht an Übernahme interessiert

Wegberg. Wegberg muss sparen. Aus der Politik kam deshalb vor einigen Monaten die Anregung, sich mit der NEW AG in Verbindung zu setzen, um zu prüfen, ob die NEW AG an einer Übernahme und einem Betrieb des Grenzlandringbades interessiert sei. Zur Prüfung wurden der NEW AG nach Angaben der Stadtverwaltung die Jahresberichte und weitere aussagekräftige Unterlagen überlassen, die dort geprüft wurden. Außerdem sei eine umfangreiche Ortsbesichtigung durch den zuständigen Fachbereichsleiter erfolgt.

Als Ergebnis der Prüfung teilte die NEW AG der Wegberger Stadtverwaltung nach eigenen Angaben mit, dass der Zuschussbedarf des Hallenbades von 7,40 Euro je Badegast im Vergleich als sehr gering eingestuft werden könne. Es werde bescheinigt, dass sich das Grenzlandringbad trotz seines Alters baulich und technisch in einem sehr ordentlichen Zustand befindet. Auch der Badebetrieb sei effektiv organisiert.

Da die NEW AG eine Übernahme des Bades mit einem Gewinnaufschlag versehen müsste, würde der Zuschussbedarf je Badegast eher steigen. Aus diesem Grunde mache eine Übernahme und Betriebsführung durch die NEW AG auch aus deren Sicht wenig Sinn. Die Stadtverwaltung wird nach eigenen Angaben weiter intern nach Optimierungsmöglichkeiten suchen.

(hec)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Hallenbad: NEW nicht an Übernahme interessiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.