| 00.00 Uhr

Wegberg
Haus Wildenrath: Leckeren Saft aus eigenem Obst pressen lassen

Wegberg: Haus Wildenrath: Leckeren Saft aus eigenem Obst pressen lassen
Im September und Oktober wird Saft gepresst. FOTO: Jörg Knappe (Archiv)
Wegberg. Die Naturschutzstation Haus Wildenrath bietet gemeinsam mit der Mettmanner Mosterei am Sonntag und Montag, 17. und 18. September, Versaftungen mit der mobilen Saftpresse auf dem Gelände an. Weitere Termine sind am 10., 11., 16., 17., 30. und 31. Oktober. Viele Streuobstwiesen- und Gartenbesitzer können so einen Teil ihrer Ernte zu Saft verarbeiten lassen. Die Früchte werden zu naturtrübem Apfelsaft mit einmaligem Geschmack verarbeitet. Sie können miterleben, wie ihr sortenreines Obst automatisch gewaschen, kernschonend gemahlen, siebbandgepresst und nach kurzer Erhitzung vitaminschonend haltbar gemacht wird, um dann in "Bag-in-Box"-Behälter abgefüllt zu werden - tophygienisch, superfrisch und preiswert.

Haltbarkeit: über ein Jahr, und im Anbruch bis zu drei Monate ohne Kühlung. Die Mindestmenge für die Verarbeitung beträgt 50 Kilogramm. Es empfiehlt sich, sich schnellstmöglich um einen Termin für eine Obstversaftung zu bemühen. Aktuelle Preise sind unter www.mettmanner-mosterei.de. zu finden. Diese Veranstaltung findet unter dem Motto "Landwirtschaft und Regionalvermarktung" statt. Treffpunkt: Naturschutzstation Haus Wildenrath, Naturparkweg 2, 41844 Wegberg-Wildenrath, Leitung Udo Rapp.

Anmeldung ist unbedingt erforderlich: 0174 8877800 oder per E-Mail an info@mettmanner-mosterei.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Haus Wildenrath: Leckeren Saft aus eigenem Obst pressen lassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.