| 00.00 Uhr

Wegberg
Hei on Klei: König inthronisiert und treue Mitglieder geehrt

Wegberg: Hei on Klei: König inthronisiert und treue Mitglieder geehrt
Vorsitzender Rudi Babka (links) und Leo Backhaus (r.) ehrten die langjährigen Mitglieder Doris Jackels, Helmut Raschen, Norbert Küppers, Tim Kremers (vertrat seine Mutter Alexandra Kremers) und Helmut Franke (v.l.). FOTO: HoK-MediaTeam
Wegberg. Das "Hei on Klei" war ein gut besuchtes Sommerfest bei der ​Gerichhausener Dorfgemeinschaft. Dabei wurde aus das neue Königsgespann inthronisiert.

Eine gelungene Veranstaltung war das Sommerfest von "Hei on Klei", berichtet Jan Finken von der Gerichhausener Dorfgemeinschaft. Viele Mitglieder und Freunde des Vereins ließen es sich nicht nehmen, bei der Inthronisation des neuen Königsgespanns und der Ehrung langjähriger Mitglieder dabei zu sein.

Den Höhepunkt der Veranstaltung hatten sich die Organisatoren als letzten Programmpunkt aufgehoben: Die Inthronisation des neuen Königs Josef Besançon, der in den kommenden Monaten "Hei on Klei" repräsentieren wird. Als Minister werden ihm Gerd Stexkes und KarlHeinz Tolls zur Seite stehen, die schon reichlich Erfahrung im "Regieren" haben: Stexkes war 2015 König der Dorfgemeinschaft, Karl-Heinz Tolls im "Regierungsjahr" 1997/98. Auch Besançon ist die Rolle an vorderster Front nicht fremd, war er doch - gemeinsam mit Karl-Heinz Tolls - 2015 Minister von König Gerd Stexkes.

Weiterer Höhepunkt war die Auszeichnung verdienter Mitglieder von "Hei on Klei". Die beiden Vorsitzenden Rudi Babka und Leo Backhaus ehrten folgende Mitglieder: Doris Jackels und Helmut Raschen (Bronze, 20 Jahre und länger), Norbert Küppers und Alexandra Kremers (Silber, 30 Jahre und mehr) sowie Helmut Franke (Urkunde, 50 Jahre und länger). Anschließend wurde auf dem Gelände des Getränkehandels Küppers noch bis tief in die Nacht weitergefeiert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Hei on Klei: König inthronisiert und treue Mitglieder geehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.