| 00.00 Uhr

Wegberg
Herbstfest so bunt wie die Jahreszeit

Wegberg: Herbstfest so bunt wie die Jahreszeit
Die neuesten Herbst-/Winter-Kollektionen präsentierten Models auf der Bühne vor der Kulisse von "Wegberg im Tal der Mühlen" - samt getönter Brillen für sonnige Tage. FOTO: JÜRGEN LAASER
Wegberg. Örtliche Vereine, Dienstleister und Unternehmen brachten sich beim Herbstfest unter dem Motto "Wegberg zeigt sich" ein. Modenschau, Musik und Aktionen auf der Bühne unterhielten die Besucher in der Wegberger Innenstadt. Von Nicole Peters

Mit Fotos vom Training gab die KG "Flöck op" den Besuchern des Herbstfestes erste Eindrücke von ihrer Nachwuchsarbeit, für die sie neue Tanzbegeisterte werben wollte. Die junge Tanzgarde "Die Flöckchen" trainiert in einem eigenen Raum in der Zweifach-Turnhalle, Maaseiker Straße 47, hat sieben Tänzer im Alter von sechs bis elf Jahren, trainiert von Ellena Brunn - Tanzmariechen des TC Rot Grün Wegberg. Auf der Bühne zeigte die Tanzgruppe dann einen Auszug aus ihrem Können. Ebenso waren Vorführungen der Kraftzentrale Wegberg, Hundeschule Lynn, der "Step up kids" aus Schwanenberg, Musik und die beliebten Modeschauen der Boutiquen "Outfit-Pimpertz-Schollmeyer" zu sehen.

Viele Vereine sowie örtliche Dienstleister und Unternehmer brachten sich zudem an diesem sonnigen Tag unter dem Motto "Wegberg zeigt sich" ein. Kinder konnten etwa beim Geschäft "Kreative Handarbeiten" Motiv-Postkarten besticken, beim Secondhand-Laden "BB" Kürbisse bemalen, sich beim Bobbycar-Rennen der "Step up kids" messen oder sich schminken lassen. Beim Arbeitskreis Mineralien und Fossilien gab es zu 99 Prozent selber gefundene Mineralien und Fossilien zu erwerben. Eine große Auswahl an grafischen und malerischen Arbeiten teils bedeutender Künstler stellte Klaus Noack von der Galerie Noack an der Kirche St. Peter und Paul aus. In Nachbarschaft hatte die "Grenzlandschäferei" Schafe und Ziegen vor allem für die jungen Besucher mitgebracht und warb für den Verein "Hospiz Bollerbär", der in die Jahre gekommenen Arbeitshunden der Rasse Border Collie einen würdigen Lebensabend ermöglicht.

Neben der Wegberger Tafel mit Kuchen- und Kaffeetafel bot der Verein "Asyl in Wegberg" mit Flüchtlingen kostenlos irakisches und syrisches Essen als Dank für die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung, die sie in vergangener Zeit erfahren hatten, an. Dass Wegberger und Gäste "nicht weit fahren müssen, um sich trendy einkleiden zu können", betonte Moderator Alf Enders - hauptberuflich Radiomoderator beim belgischen Sender "Contact" - während der Modenschau. Die Modelle stellten die Farbtrends beige, grau, rosé und grün in von den ausrichtenden Boutiquen zusammengestellten Kombinationen mit Ponchos, Schals und Hüten sowie Sonnenbrillen von Optik Alberty vor. Sehr interessiert schaute dabei ein Wegberger Ehepaar zu, das vor allem am Ort das Angebot von Lebensmitteln und Oberbekleidung nutze, wie beide sagten. Für Herrenmode führen sie allerdings nach Heinsberg oder Viersen, da es dafür in Wegberg keinen Anbieter gebe. Bereits zum zweiten Mal hatten Birgitte Buttler und Claudia Jütten das Herbstfest unter verstärktem Einbezug der Örtlichen organisiert und waren sowohl mit der Resonanz der Besucher als auch dem Engagement der Aussteller und Aktiven zufrieden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Herbstfest so bunt wie die Jahreszeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.