| 00.00 Uhr

Wegberg
"Höhner" wollen noch mal mit Pape grillen

Wegberg. "1800 Leute, aber trotzdem eine total private Atmosphäre, wir würden gerne wieder dabei sein", sagt Henning Krautmacher, Sänger und Frontmann der Kölner Kultband "Höhner" nach dem Auftritt am vergangenen Freitag bei "Pape grillt" in Wegberg-Beeck. Von Michael Heckers

Die außergewöhnlich heimelige Atmosphäre beim größten Grillfest am südlichen Niederrhein im privaten Garten des Beecker Comedians Christian Pape hat den Höhnern ganz offensichtlich gefallen. Er hoffe, dass es vielleicht schon im nächsten Jahr wieder hinhaut mit den Höhnern, lässt Henning Krautmacher über die offizielle Fanbeauftragte der Band, Angelika Frings, wissen. Frings selbst spricht mit Blick auf den vergangenen Freitag von einem "wunderschönen und ganz besonderen Abend in Beeck" - und sie habe schon einige Konzerte mit der Band erlebt. Das, was Christian Pape auf die Beine gestellt habe, sei "einfach nur irre" gewesen, sagte Henning Krautmacher nach dem Auftritt in Beeck. 1800 Gäste erlebten am vergangenen Freitag bei "Pape grillt" den erstklassigen Auftritt des kölschen Kult-Doppelpacks "Kasalla" und den "Höhnern". Die Eintrittskarten für die Veranstaltung waren bereits zwei Stunden nach Beginn des Vorverkaufstarts komplett ausverkauft. Gastgeber Christian Pape hatte während der Begrüßung seiner Gäste im Garten von Haus Beeck bereits angekündigt, dass es im Jahr 2016 eine Neuauflage von "Pape grillt" geben wird. Möglicherweise heißt es bei den Höhnern ja dann wieder: Mir kumme mit Allemann vorbei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: "Höhner" wollen noch mal mit Pape grillen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.