| 00.00 Uhr

Wegberg
Jazz mit Vibraphon: Vorverkauf läuft

Wegberg. Ein außergewöhnliches Jazzkonzert bietet der Kulturring am Freitag, 23. September, um 20 Uhr in der Wegberger Mühle. Zu Gast ist Jazz-Vibraphonist Matthias Strucken (Jahrgang 1977), der bereits beachtliche Erfolge vorzuweisen hat. So spielte er lange im Bundesjazzorchester unter Peter Herbolzheimer, arbeitete mit namhaften Musikern und Künstlern wie DJ Bobo, Bill Ramsey, Paul Kuhn und Bobby McFerrin zusammen und spielte Film- und Fernsehmusiken mit ein ("Die Wilden Hühner", "Romy", "Dschungelkind").

Strucken ist als Dozent für Vibraphon an der Musikhochschule Köln tätig sowie Gründer und Leiter verschiedener eigener Bands. Neben bundesweiten Engagements gab er Auftritte auf vielen internationalen Bühnen. Mit dem Milt Jackson Project huldigt er seinem großen Idol: dem legendären Jazz-Vibraphonisten Milt Jackson, der als Mitbegründer des Modern Jazz Quartetts (MJQ) weltberühmt wurde und lange Jahre als Alleinstellungsmerkmal das Vibraphon im Modern Jazz verkörperte. Das Quartett legt den Schwerpunkt auf die Musik, die Milt Jackson in den 70ern bis 90ern mit Künstlern wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder Ray Brown gespielt und veröffentlicht hat. So können sich die Besucher auf soulige, bluesige und zum Teil funkige Stücke mit viel Raum für Improvisationen freuen. Weitere Musiker des Quartetts in der Mühle sind Pianist Martin Sasse, Bassist Matthias Novak und André Spajic an den Drums.

Karten zum Preis von zwölf Euro gibt es in der Buchhandlung Kirch, Hauptstraße, im Café Samocca, Wegberger Mühle, sowie im Reisebüro Scholz, Beecker Straße.

(ie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Jazz mit Vibraphon: Vorverkauf läuft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.