| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Junge Pflege in der "Herbstsonne"

Hückelhoven: Junge Pflege in der "Herbstsonne"
Für die Einsegnung ist es noch zu früh gewesen, da erst eine Musterwohnung fertiggestellt werden konnte. Die Eigentümer Petra und Willi Fries (l.) unterhalten sich in der Musterwohnung mit Pflegedienstleiter Dirk Wagner. Insgesamt wird das zweite Gebäude der Eheleute Fries 39 Einzelzimmer haben. Auch junge Pflege wird angeboten. FOTO: Jürgen Laaser
Hückelhoven. Für die geplante Einweihung des Neubaus der Pflegeeinrichtung "Herbstsonne" in Baal war es noch zu früh. Doch beim Sommerfest konnte bereits eine Musterwohnung besichtigt werden. Die Einweihung soll im September erfolgen. Von Willi Spichartz

Die Einweihung des Neubaus musste verschoben werden, gefeiert wurde trotzdem: Die Pflegeeinrichtung "Herbstsonne" richtete auf dem Baaler Pastor-Bauer-Platz ihr großes Sommerfest aus, Pastor Georg Kaufmann kommt im September wieder, um die Weihe aller 39 Wohnungen und Gemeinschaftsräume vorzunehmen. Eine Musterwohnung konnte aber schon besichtigt werden. Gefeiert wurde mit hunderten von Menschen das 15-jährige Bestehen der "Herbstsonne", davon zehn Jahre Baal vom Unternehmerehepaar Petra und Willi Fries, ihren Mitarbeitern, Bewohnern, Freunden, Besuchern.

Die Besonderheit an dem neuen Komplex: Von den 39 Einzelzimmern sind elf für die "Junge Pflege" vorgesehen, wie der Pflegedienstleiter für diesen neuen Bereich, Dirk Wagner, im Gespräch mit der RP erläutert. Heißt, dass junge Menschen ab 18 Jahre aufgenommen werden können und speziell auf ihre Bedürfnisse hin betreut werden. Zielgruppe sind Menschen, die durch Schlaganfall, Unfall oder u.a. Multiple Sklerose pflegebedürftig geworden sind. Entwickelt wurde dafür ein Betreuungskonzept, das auch das Freizeitverhalten jüngerer Leute aufgreift, vor allem für den Abend Angebote bereithält in Form von Gemeinschaftsmöglichkeiten wie Kochen oder Fußballfernsehen. Es geht dabei um Menschen, die nicht von Geburt an behindert sind, sondern durch die beschriebenen Unfälle oder Krankheiten betreuungsbedürftig geworden sind.

Bisher wurden diese jungen Leute in Alten- und Pflegeheimen betreut, die eben auf ältere Generationen ein- und ausgerichtet sind. Der Neubau ist in vier Wohnbereiche gegliedert, die nach den Worten von Willi Fries namentlich "an die kostbaren Bewohner" nach Edelsteinen orientiert sind: Smaragd, Rubin, Saphir und Bernstein.

Laut Geschäftsführerin Petra Fries von der Herbstsonne-GmbH wurde auch das ältere Geschäftshaus am Pastor-Bauer-Platz erworben und kernsaniert, das in Parterre gelegene Eiscafé wird auf die doppelte Fläche vergrößert, alle weiteren Flächen werden für Therapien und den allgemeinen sozialen Dienst genutzt. Auch hier sind die Arbeiten voll im Gang.

Vor zehn Jahren eröffneten Petra und Willi Fries ihren Neubau am zentral gelegenen Bauer-Platz, zuvor war man in Katzem mit einer kleineren Einrichtung präsent. Bisher verfügt die "Herbstsonne" im Haus 1 über 80 vollstationäre Plätze, das in neun Doppel- und 62 Einzelzimmern. Für fortgeschritten Demenzkranke gibt es im Haus einen "Geschützten Bereich".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Junge Pflege in der "Herbstsonne"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.