| 00.00 Uhr

Wegberg
Kinder zeigen viel Fantasie beim Maskenbau-Projekt

Wegberg: Kinder zeigen viel Fantasie beim Maskenbau-Projekt
Die Vorschulkinder des Harbecker Kindergartens "Rabennest" ließen bei dem Projekt ihrer Fantasie freien Lauf. Dementsprechend kreativ fielen die Masken aus, die die Kleinen über mehrere Wochen selbst gebastelt haben. FOTO: KiTA Rabennest
Wegberg. Erfolgreiche Projektwochen für Vorschulkinder des katholischen Kindergartens "Rabennest" in Wegberg-Harbeck. Von Michael Heckers

Zu einem Maskenbau-Projekt trafen sich die Vorschulkinder des katholischen Kindergartens "Rabennest" Harbeck mit Kunsttherapeutin Sabine Ewert-Sagenschneider aus Uevekoven. Unter dem Motto "Unterwegs mit Kapitän Nemo" fertigten die Kleinen an sechs Projekttagen in mehreren Arbeitsschritten eigene Masken an. Ziel des Projektes war es, sich selbst besser kennen zu lernen und seiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

"Die Kinder erleben bei diesem Projekt mehrere Erfahrungsebenen", erklärt Sabine Ewert-Sagenschneider, "wer bin ich, wer möchte ich sein, wie kann ich das werden und wie fühlt es sich an. Außerdem geht es darum, über einen längeren Zeitraum auf ein Ziel hinzuarbeiten und das die Kinder erkennen, das viele Arbeits- und Handlungsschritte zum Ergebnis führen." Dabei ging es darum, Aufmerksamkeitsspanne und Frustrationstoleranz der Kinder zu erhöhen, die Handlungskompetenz zu erweitern und soziale und emotionale Kompetenzen zu erweitern. Die Kinder im Alter ab fünf Jahren gingen mit Kapitän Nemo auf eine spannenden Unterwasserreise in seinem Unterwasserboot. Unterwegs begegneten sie freundlichen Seepferdchen, tanzenden Korallen, spielenden Delfinen und vor allem: sich selbst. Die Kinder konnten bei dem Projekt ihrer Fantasie freien Lauf lassen. So konnte in ihrer Vorstellung aus einem kleinen Fisch ein gefährlicher Hai werden oder aus der wunderschönen Seeanemone eine warzige Muräne, vor der sich alle gruseln und erschrecken. Die Kindergartenkinder erfuhren dann während des Maskenbaus, wie es sich anfühlt, mal jemand anders zu sein. Die Projektwochen wurden mit einer Präsentation für Eltern, Familie und Freunde beendet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Kinder zeigen viel Fantasie beim Maskenbau-Projekt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.