| 00.00 Uhr

Wegberg
Kirche Merbeck: Gottesdienste nach Feuer abgesagt

Wegberg. Zu einem Brand in der Merbecker Kirche St. Maternus wurde die Feuerwehr am Samstag um 10.50 Uhr alarmiert. In einem Lagerraum neben der Sakristei war es - vermutlich aufgrund eines technischen Defekts - zu einem offenen Feuer gekommen.

Insgesamt 65 Wehrleute waren laut Auskunft von Stadtbrandmeister Dietmar Gisbertz rund zwei Stunden im Einsatz. Das Feuer hatte sich über eine Zwischendecke ins Dach verbreitet, so dass die Feuerwehr das Dach öffnen musste. Im Einsatz waren auch zwei Wärmebildkameras, um nach Glutnestern in der Decke zu suchen. Da sich der Rauch auch im gesamten Kirchenraum ausgebreitet hatte, wurden umfangreiche Lüftungsmaßnahmen nötig, hieß es im Einsatzbericht von Feuerwehrsprecherin Lena Graab.

Insgesamt waren acht Trupps mit vier Löschrohren im Einsatz. Alarmiert waren die Löschzüge 1, 3, 4 und 5. Der Löschzug 2 stellte derweil den Grundschutz in der Feuerwache Wegberg sicher. Ein Dachdecker wurde anschließend mit der provisorischen Schließung des Brandbereichs beauftragt. Pfarrer Theo Wolber machte sich vor Ort ein Bild vom Schaden und beschloss in Absprache mit der Feuerwehr, die Gottesdienste in St. Maternus am Wochenende abzusagen. Gegen 15 Uhr überprüfte der Löschzug Merbeck in einer Brandnachschau per Wärmebildkamera noch einmal den Brandort auf eventuelle Glutnester.

Vor Ort waren auch ein Rettungswagen, zwei Streifenwagen der Polizei, der Einsatzführungsdienst und Kreisbrandmeister Klaus Bodden. Ein Brandsachverständiger nahm Ermittlungen zur genauen Ursache des Feuers auf.

(aha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Kirche Merbeck: Gottesdienste nach Feuer abgesagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.