| 00.00 Uhr

Wegberg
Kitas sind stolze 45 und 50 Jahre alt

Wegberg: Kitas sind stolze 45 und 50 Jahre alt
FOTO: Laaser Jürgen
Wegberg. Das Arsbecker Familienzentrum Sonnenschein und die Wildenrather katholische Kindertagesstätte St. Johannes Baptist feierten jeweils ihr langjähriges Bestehen. Beide Einrichtungen sind für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Von Nicole Peters

Ob sich die Sonne mit Freundlichkeit und Wärme durchsetzt oder es dem Nordwind mit Raserei und Stärke möglich ist? Die bunt kostümierten Kinder stellten die Frage im Schauspiel "Die Sonne, der Wind und der Mann im roten Mantel" für alle Besucher der 45-Jahr-Feier des Familienzentrums Sonnenschein.

Mühelos hielt der Mantelträger den Böen stand, konnte aber gegen die ausgesendeten Sonnenstrahlen nur mit dem Ablegen der Kleidung reagieren. Ein "Sprung ins kühle Wasser" half ihm ebenso. Kindergarten-Leiterin Sonja Hartmann-Bücken konnte neben Kindern, Eltern und Mitarbeiterinnen viele Gäste begrüßen. Bürgermeister Michael Stock, Erste Beigeordnete Christine Karneth, Gerd Pint und Thomas Zybell vom Amt für Bildung und Soziales, Mitglieder des Personalrates sowie die Fraktionsvorsitzenden der Parteien hatten den Weg auf das Außengelände gefunden. Die Leiterin blickte mit einigen Daten auf den Werdegang der Einrichtung zurück. 1956 als evangelische Grundschule erbaut, wurde sie 1971 ein dreigruppiger Kindergarten - eine Gruppe setzte sich aus Rickelrather Kindern zusammen. War sie von 1975 bis 81 nur noch zweigruppig, wurde sie bis zum Jahr 1992 wieder in drei Gruppen geführt. 1992 erfolgte der Anbau der vierten Gruppe, 1997 die Umstellung auf eine Kindertagesstätte mit Übermittagsbetreuung und im Herbst 2008 auf ein "Zertifiziertes Familienzentrum NRW". "Sehr stolz sind wir darauf, dass wir uns in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal für weitere vier Jahre rezertifiziert haben." Ihr Dank galt ausdrücklich ihren Sonnenschein-Mädels.

Michael Stock bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen für die gute Zusammenarbeit, die ermöglichte, die Einrichtung in der Form weiter zu entwickeln. Im Weiteren sorgten viele Aktionen und ein Mitmachkonzert mit Ralf und Max dafür, dass die Kinder voll auf ihre Kosten kamen.

In Wildenrath erlebten Kinder, Kita-Team, ehemalige Leiterin Ingrid Krapol, Eltern und Gäste eine bunte 50-Jahr-Feier der katholischen Kindertagesstätte St. Johannes Baptist unter dem Motto "Musik". Bereits im Gottesdienst unter Leitung von Pfarrer Tran sorgten die Jagdhornbläser aus Ratheim und viele Lieder für einen schönen Rahmen. Mit dem Basteln von Instrumenten, Trommlerkorps Wildenrath, Musizieren mit Ingo Cremers, einem Musical und Bilderbuchkino ging es im und vor dem Kindergarten weiter. Einen Überblick über dessen Entwicklung gab Leiterin Elke Leinders. So war der Betrieb im November 1966 zunächst mit einer Gruppe und knapp ein Jahr später mit einer zweiten Gruppe aufgenommen worden. 2002 erfolgte eine Sanierung, 2005 Erweiterung und Umgestaltung des Außengeländes und 2012 im Rahmen des U3-Ausbaus ein räumlicher Anbau. "Der Kindergarten hat sich stetig verändert und aufgrund der familiären Situationen ergeben sich immer neue Herausforderungen", fasste Leinders zusammen, "er wird ein immer wichtigerer Ort und erfüllt einen hohen Bildungsauftrag."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Kitas sind stolze 45 und 50 Jahre alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.