| 00.00 Uhr

Wegberg
Kommunionkinder besuchen Kinder der Flüchtlingsfamilien

Wegberg: Kommunionkinder besuchen Kinder der Flüchtlingsfamilien
Als Überraschung für alle Kinder schaute der Nikolaus im Tüschenbroicher Haus Janske vorbei. FOTO: Willibert Jansen
Wegberg. Die Dalheimer Kommunionkinder, die 2016 das Sakrament der ersten heiligen Kommunion erhalten und darauf von Christiane Feemers vorbereitet werden, haben zwei Tage vor dem Nikolausfest die Kinder der Flüchtlingsfamilien im Haus Janske in Tüschenbroich besucht.

Mit der Unterstützung der Eltern der Kommunionkinder wurden Plätzchen gebacken, Weihnachtsschmuck gebastelt, nach Herzenslust gespielt und Geschichten vorgelesen. Die insgesamt 33 Kinder, hiervon 18 aus den Flüchtlingsfamilien, sorgten für ein reges und munteres Treiben, bei dem zwischen den Kindern schnell Kontakte geknüpft wurden.

Als Überraschung für alle Kinder schaute am späteren Nachmittag der Nikolaus vorbei, der mit Gesang, Gedichten und Klarinettenspiel von den Kindern empfangen wurde. Zum Schluss erhielt jedes Kind vom Nikolaus eine kleine Nikolaustüte mit Äpfeln, Nüsse und auch etwas Süßem. Kaplan Michael Marx, der den Nachmittag nutzte, mit den Kindern zu spielen, dankte zum Abschluss den Kommunionkindern und deren Eltern, dass sie sich Zeit genommen haben, mit den ausländischen Kindern, die mit ihren Eltern ihre Heimat verlassen haben, um bei uns Schutz zu finden, Zeit zu teilen, aufeinander zuzugehen und zu spielen. Eine gelungene Idee, die Integration zu fördern. Er ermunterte die Kommunionkinder, den Blick für den Nächsten und Hilfsbedürftige nicht zu verlieren.

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.