| 00.00 Uhr

Wegberg
KSK-Azubis machen sich stark für Arsbeck

Wegberg: KSK-Azubis machen sich stark für Arsbeck
Thomas Pennartz (r.), Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Heinsberg, lobte das Auszubildendenteam mit Simon Hansen (v.l.), Dina Fernholz, Jonas Hilgers und Corinna Blunden. FOTO: Kreissparkasse
Wegberg. Projekterfolg bestätigt die bereits etablierte Integration im Ausbildungsverlauf der Kreissparkasse Heinsberg.

Zum siebten Mal in Folge schenkte der Vorstand der Kreissparkasse Heinsberg vier jungen Auszubildenden des dritten Lehrjahrs das Vertrauen, eine ihrer Filialen alleine und selbstständig zu leiten. Vom 20. Juni bis 13. Juli zogen die Auszubildenden Corinna Blunden, Dina Fernholz, Simon Hansen und Jonas Hilgers unter dem Motto "Ein starkes Stück Arsbeck" in die Filiale ein. Die Stammbesetzung der Filiale nutze den Zeitraum, um in andere Bereiche der Kreissparkasse Heinsberg reinzuschnuppern.

Nun lag es in der Verantwortung der vier jungen Leute, die Leitung der gesamten Filiale zu organisieren. Neben dem Aufschließen am Morgen und den unterschiedlichen Serviceaufgaben übernahm das Team ebenso die qualifizierte Kundenberatung. Die Gespräche rund um Geldanlagen, Kontoführung, Kreditvergaben und Altersvorsorge führten sie mit sehr großer Gewissenhaftigkeit und Engagement, teilt die Kreissparkasse mit.

"Die Arsbecker Kunden machten es uns einfach, unsere anfängliche Nervosität abzulegen. Sicherlich waren die Kunden zuerst irritiert, als sie von einem komplett neuen Sparkassenteam begrüßt wurden, aber das kannten sie ja bereits aus 2013. Da war die Filiale Arsbeck ebenfalls für vier Wochen in der Hand von jungen Auszubildenden", berichtete Simon Hansen zum Ende der Azubi-Filiale.

Die Zeit vor der Azubi-Filiale war für die Vier gewiss nicht immer einfach. Hier galt es an verschiedenen fachlichen und persönlichen Schulungen teilzunehmen, um die gewohnt gute Beratungsqualität für die Kundinnen und Kunden beizubehalten. Beratungstrainer und Fachdozenten standen dabei den Auszubildenden immer zur Seite. Thomas Pennartz, Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Heinsberg, lobte während der Projektphase das Engagement der teilnehmenden Auszubildenden: "Es ist schön zu sehen, mit wie viel Energie und tollen Ideen die jungen Leute die Azubi-Filiale führen. Durch die Azubi-Projekte fördern wir unsere Auszubildenden nicht nur beruflich, sondern hier kann jeder seine individuellen persönlichen Erfahrungen mitnehmen. Das ist für die weitere Entwicklung enorm wichtig", führte Thomas Pennartz weiter aus.

Der Erfolg bestätigt die Fortführung des Projekts "Azubi-Filiale". Sie bleibt fester Bestandteil der Ausbildung in der Kreissparkasse Heinsberg, teilt das Unternehmen mit. Für 2018 bietet die Kreissparkasse Heinsberg noch freie Ausbildungsplätze zur Bankkauffrau und zum Bankkaufmann an. Online-Bewerbungen gehen an: https://ausbildung.meine-kreissparkasse-heinsberg.de/

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: KSK-Azubis machen sich stark für Arsbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.