| 00.00 Uhr

Wegberg
Kuh "Wolke" beschert das große Glück

Wegberg: Kuh "Wolke" beschert das große Glück
Kuh "Wolke" sicherte Jürgen Schröder den Sieg beim Kuhfladen-Roulette in Uevekoven. Schröder ist Geschäftsführer der Zülow Elektronik GmbH in Neuss, Hauptsponsor der Ersten Damenmannschaft. Vom Gewinn spendete er je 500 Euro in die Kassen der Ersten Herren- und Damenmannschaft. FOTO: Helmut Jaensch
Wegberg. Reichlich Spektakel bot das traditionelle Kuhfladen-Roulette in Uevekoven. Die Sportfreunde hatten dazu eingeladen. Von Daniela Giess

Sie heißt Wolke und lebt bei Bauer Heiner Ditges auf dem Hof in Wegberg-Ellinghoven. Beim traditionellen Kuhfladen-Roulette, das die Sportfreunde Uevekoven auf ihrem Rasenplatz En de Meer am Wochenende veranstalteten, bescherte sie einem Teilnehmer aus Neuss das ganz große Glück.

Jürgen Schröder, Geschäftsführer der Zülow Elektronik GmbH, die Hauptsponsor der ersten Damenmannschaft der Sportfreunde Uevekoven ist, hatte auf das richtige Feld getippt. Den Gewinn - 1111 Euro - ließ er gleich da. Die Erste Damen- und Herrenmannschaft wurden von ihm mit jeweils 500 Euro für die Mannschaftskasse bedacht.

Insgesamt 750 Felder, je einen Quadratmeter groß, waren auf dem Rasenplatz eingezeichnet worden. Die Veranstalter verkauften für jedes Quadrat ein Los zum Preis von drei Euro. "Wir haben fast alles schon längst komplett verkauft", berichtete Vorstandsmitglied Christian Tilg.

Lediglich 30 Lose wurden beim Kuhfladen-Roulette noch verkauft. Nane Lux hatte sich ihre vier Lose schon rechtzeitig gesichert. 2012, als das tierische Spektakel zuletzt in Uevekoven stattfand, war sie die Gewinnerin. Damals erfuhr sie während einer Kreuzfahrt mit der AIDA von dem ungewöhnlichen Gewinn. Ehemann Jascha schlug ihr nach der Rückkehr vor, ein neues Fernsehgerät zu kaufen. "Und von dem Rest durfte ich dann noch ausgiebig shoppen", erinnert sie sich. Vertreter des Vereins brachten ihr vor vier Jahren den Gewinn sogar in bar nach Hause.

Große Chancen hatte sich die Mutter des kleinen Mats gar nicht ausgerechnet. "Es war die erste Kuh, die damals nicht vom Bauernhof meiner Eltern kam." Sogar in Mönchengladbach und Niederkrüchten hatten die Roulette-Veranstalter Losabnehmer gefunden. In unregelmäßigen Abständen wird das Gewinnspiel organisiert, die Premiere fand vor 15 Jahren statt.

Rund 20 freiwillige Helfer waren auf der Sportanlage im Dauereinsatz - sie waren schon morgens mit den Vorbereitungen beschäftigt, teilten die 750 Spielfelder ein, säuberten anschließend das Areal, auf dem Kuh Wolke Glücksbringer spielte.

Bauer Heiner Ditges brachte den schwarz-bunten Wiederkäuer im Pferdeanhänger, ließ Kuh Wolke genügend Zeit, sich auf dem grünen Geläuf einzugewöhnen. "Sie ist sehr lieb und anhänglich", beschrieb er seine Kuh. "Im Stall läuft sie oft hinter mir her."

Die erste halbe Stunde zählte nicht, da Wolke sich erst einmal mit dem fremden Terrain vertraut machen sollte. "Das Tier kann unter Nervosität leiden", so Mitorganisator Christian Tilg. Die fachkundige Jury setzte sich aus den Reihen des Vorstands zusammen: Vorsitzender Thomas Hendrix, Kassiererin Kristina Löß und Vorstandsmitglied Kristina Wolters.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Kuh "Wolke" beschert das große Glück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.