| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Langes Wochenende!

Mönchengladbach: Langes Wochenende!
In Rheydt ist der französische Gourmetmarkt. FOTO: Shutterstock/Pinkyone
Mönchengladbach. Französischer Genuss, Oldtimer am Flughafen - und sogar ein Filmcasting: In und um Gladbach gibt es in den nächsten Tagen viel zu erleben. Von Jan Schnettler

Vatertag = Bollerwagen mit Alkohol, Wochenende danach = Wunden lecken, weil sowieso nichts los? Diese althergebrachte Gleichung muss nicht stimmen. Zwar ist der Veranstaltungskalender an manchem anderen Wochenende durchaus voller als an diesem, aber trotzdem ist einiges los in und um Mönchengladbach herum, darunter auch der eine oder andere eher ungewöhnliche Termin.

Gourmetmarkt Ob Elsässer Flammkuchen, Crêpes, Fisch- und Grillspezialitäten, Quiches, Gebäck, Petit Fours, Kaffee, Wein oder Champagner - Besucher können am Himmelfahrts-Wochenende in Rheydt durch ein echtes Feinschmeckerparadies lustwandeln und sich von französischen und mediterranen Aromen und Angeboten verzaubern lassen. An drei Tagen (Fr. 15 bis 22 Uhr, Sa. 11 bis 22 Uhr, So. 11 bis 17 Uhr) richtet der Verein "Unsere Stadt jetzt" auf dem Harmonieplatz und der Marktstraße zum zweiten Mal seinen französischen Gourmetmarkt aus. "Wir holen ein Stück Frankreich an den Niederrhein und werden dies auch durch eine passende Dekoration und Musik begleiten", sagt Vorstandsvorsitzender Peter Homann.

Oldtimer-Sonntag Saisonauftakt am Flughafen: Von 11 bis 17 Uhr werden dort, wie immer am letzten Sonntag zwischen Mai und September, wieder Oldtimer-Flugzeuge erwartet. Fest zugesagt haben wieder der Doppeldecker, die Casa Bücker, die RW3 und eine Piper PA 18. Alle anderen Maschinen, die bisher schon häufiger der Einladung zu einem Oldtimer-Treffen gefolgt waren, sind wieder geladen. Viele von ihnen werden einfliegen, wenn es die Zeit der Piloten und vor allem das Wetter zulassen.

Borussias Altstars Wer nach dem Ende der Bundesligasaison schon Entzugserscheinungen verspürt und nicht bis zum DFB-Pokalfinale am Samstag warten möchte, kann sich am heutigen Feiertag ein Spiel der Weisweiler-Elf anschauen. Borussias Traditionsmannschaft trifft im Korschenbroicher Waldstadion, Am Sportplatz 11, um 15 Uhr auf eine Auswahl des VfB Korschenbroich. Eintritt: sechs Euro.

Borussias Stars von morgen Wer lieber talentierte Jugendfußballer kicken sehen möchte, ist am Freitag und Samstag auf den Spielfeldern von Fortuna Mönchengladbach und den Sportfreunden Neuwerk richtig. Dort steigt zum zweiten Mal der "Mönchengladbach-Pokal" mit 64 Mannschaften aus fünf Ländern (Deutschland, Niederlande, Belgien, Frankreich und Dänemark). Gespielt wird in den Altersklassen U 11, U 13, U 15 und U 17 an beiden Tagen von 8.30 bis etwa 18.30 Uhr, als Highlight findet am Samstagnachmittag die UEFA-Respect-Zeremonie statt, bei der jede Mannschaft auf der Bühne geehrt wird, dazu gibt es ein Rahmenprogramm.

Jazzmusik Die Gruppe "Jazzweberei" bietet neben Klassikern des Genres auch zeitgenössische Interpretationen - und tut dies am Samstag, 19 Uhr, beim elften Bistro-Jazzabend im Bistro am Berliner Platz. Dort werden auch die Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro verkauft (Telefon 02161 9481977). Die Band besteht aus Bruno Weber (Klarinette, Saxofon), Armin Runge (Bass), Michael Lemperle (Trompete), Lou Brouns (Posaune), Renate Weber (Banjo, Gitarre) und Christoph Weber (Schlagzeug).

Ärztetrio Noch mal Musik, und in noch ungewöhnlicherer Kulisse: Drei musikbegeisterte Mediziner aus der Vitusstadt haben sich zum "Ärztetrio" zusammengeschlossen und spielen am Sonntag um 11 Uhr in und zugunsten der Schriefersmühle. Das Trio besteht aus Stefan Junker (niedergelassener Internist, Klarinette, Saxofon), Klaus Laumen (Amtsarzt der Stadt Mönchengladbach, Bratsche) und Stephan Fegers (niedergelassener Nervenarzt, Klavier). Der Eintritt kostet acht Euro, Mitglieder des Fördervereins haben freien Eintritt. Da es nur eine begrenzte Zahl von Plätzen gibt, wird um Reservierung gebeten (02161 584367, E-Mail f.woerndle@gmx.de).

Filmcasting Im benachbarten Wegberg werden am Samstag (12 bis 15 Uhr) bei einem offenen Casting Darsteller für kleine Nebenrollen im ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" gesucht. Jeder Interessierte kann dafür zur Burg Wegberg, Burgstraße 8, kommen. Der Film erzählt, vor dem Hintergrund realhistorischer Ereignisse, die fiktive Befreiungsgeschichte von Erika Gerlach, die wegen der Familienplanung und Kindererziehung in Auseinandersetzung mit ihrem Ehemann gerät, diesen verlässt und sich einer Frauenbewegung anschließt. Die Dreharbeiten finden zwischen Mitte Juni bis Mitte Juli in Wegberg, Köln und Wuppertal statt, zur Besetzung gehören Anna Schudt (Dortmunder Tatort) und Alwara Höfels (Fack ju Göhte). Für die Verfilmung sucht die verantwortliche Casting-Agentur Eick (Tatort) mehr als 200 Menschen aus dem Großraum Heinsberg, die an ein bis zwei Drehtagen als Komparsen und Tagesrollen mit Text vor der Kamera stehen werden. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Langes Wochenende!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.