| 00.00 Uhr

Wegberg
Mit dem Kulturring ins Museum nach Köln

Wegberg. Ob Gauguin, Renoir oder Manet, Dürer, Picasso oder van Gogh - die Schweizer Industriellen-Familie Bührle hat eine Vielzahl von Werken dieser und weiterer berühmter Künstler zusammengetragen. 60 Jahre nach dem Tod von Emil Bührle zeigt das Kölner Wallraf-Richartz-Museum unter dem Titel "Von Dürer bis van Gogh - Sammlung Bührle trifft Wallraf" 70 Meisterwerke aus der Bührle-Sammlung.

Im Mittelpunkt stehen dabei Werke berühmter Impressionisten, denen Bührles besondere Liebe galt. Einige Jahre nach dem Tod von Emil Bührle brachte seine Familie rund 200 Gemälde und Skulpturen in eine Stiftung ein, die bis zum vergangenen Jahr in einer Villa neben dem Bührle-Wohnhaus gezeigt wurden. Für die Sammlung entsteht ein Erweiterungsbau des Kunsthauses Zürich, in dem die Sammlung ab 2020 wieder zu sehen sein wird. Doch jetzt wird eine herausragende Auswahl im Wallraf-Richartz-Museum gezeigt.

Der Kulturring Wegberg bietet den Besuch der Ausstellung in Köln mit fachkundiger Führung an. Die Fahrt findet statt am Samstag, 29. Oktober. Abfahrt ist um 10 Uhr am Busbahnhof Schwalmaue in Wegberg, die Rückkunft ist gegen 17.30 Uhr vorgesehen. Die Kosten betragen für Busfahrt, Eintritt und fachkundige Führung 35 Euro für Nichtmitglieder und 30 Euro für Mitglieder. Verbindliche Anmeldung bei Ulrike Kotlowski, Telefon 02434 6922, E-Mail: ulrike@kotlowski.de.

(ie)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Mit dem Kulturring ins Museum nach Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.