| 00.00 Uhr

Wegberg
Mit Mundart und Musik in den Frühling

Wegberg: Mit Mundart und Musik in den Frühling
Christoph Sieber bietet politisches Kabarett. FOTO: vhs (Archiv)
Wegberg. Zur 25. Auflage des Wegberger Musikfrühlings präsentieren die Veranstalter ein außergewöhnliches Programm. Neben Jazz, Rock und Chormusik gibt es hochklassiges Kabarett und die Vielfalt der plattdeutschen Sprache zu erleben. Von Michael Heckers

"Das war eine sehr gute Idee, die Fritz Jakobs damals hatte." Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Michael Stock in der Wegberger Mühle zur Präsentation des Programms für den Wegberger Musikfrühling. Stocks Amtsvorgänger gab 1992 den Anstoß für den Wegberger Musikfrühling. Mittlerweile hat sich der konzertante Reigen fest im Veranstaltungskalender der Stadt Wegberg etabliert.

Zum Jubiläum - in diesem Jahr findet der Musikfrühling zum 25. Mal statt - präsentieren die kulturtreibenden Vereine der Mühlenstadt, die Volkshochschule (VHS) des Kreises Heinsberg und das Wegberger Stadtmarketing neun hochwertige Musikveranstaltungen und drei Kabarett-Veranstaltungen. "Wir können stolz sein auf dieses Programm", sagte Manfred Vits vom Stadtmarketing. Freitag, 4. März, 20 Uhr Den Auftakt in den Jubiläums-Musikfrühling macht eine Kabarett-Veranstaltung der Extraklasse: Mit Christoph Sieber ist der Shooting-Star der politischen Kabarett-Szene auf Einladung der VHS im Forum Wegberg zu sehen. Eintrittskarten kosten 17 Euro. Der Vorverkauf läuft. Samstag, 12. März, 19 Uhr Benefizkonzert mit "WestVocals" in der Pfarrkirche Beeck. Organisiert wird die Veranstaltung vom Runden Tisch Asyl. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Sonntag, 13. März, 18 Uhr Das Stadtmarketing präsentiert das Konzert mit "Quod Libet" in der Wegberger Mühle. Freitag, 18. März, 20 Uhr Der Kulturring Wegberg lädt zum Jazzkonzert mit "Mara Minjoli & Trio Indigo" in die Wegberger Mühle ein. "Die Reihe der Jazzkonzerte hat sich sehr gut eingespielt", sagte Folkmar Pietsch vom Kulturring. Der Kartenvorverkauf beginnt heute. Samstag, 9. April 19 Uhr Erstmals ist der Historische Verein mit einer eigenen Veranstaltung beim Musikfrühling dabei. Beim Mundartabend "Dat joav et noch nii" vermitteln Heimatfreunde aus Wegberg, Beeck, Erkelenz, Wassenberg, Niederkrüchten und Elmpt im Forum Wegberg einen Eindruck von der Vielfalt und Schönheit der plattdeutschen Sprache. Zudem singen Kinder aus den katholischen Tageseinrichtungen in Wegberg und Harbeck plattdeutsche Lieder. Freitag 15. April, 20 Uhr Kabarett mit Hans Georgi: "Der kleine Maschmeier", präsentiert vom Kulturring Wegberg im Forum Wegberg. Sonntag, 8. Mai, 18 Uhr Bereits zum 23. Mal ist beim Wegberger Musikfrühling das Heerlener Salonorchester "Da Capo" zu hören. Die VHS präsentiert das Muttertagskonzert in der Wegberger Mühle. Donnerstag, 12. Mai, 19.30 Uhr Zum Symphoniekonzert in Uniform spielt das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr in der Pfarrkirche Beeck auf. Die jungen Musiker gastieren auf Einladung des Kulturförderkreises Opus 512 im Flachsdorf. Freitag, 20. Mai, 20 Uhr Mit Joscho Stephan & Blue Motion Trio gibt es in der Wegberger Mühle einen Gitarristen auf Weltklasse-Niveau zu erleben. Das Jazzkonzert findet auf Einladung des Kulturrings in der Wegberger Mühle statt. Der Eintritt kostet zwölf Euro. Sonntag, 29. Mai, 18 Uhr Thomas Busse gastiert in der Wegberger Mühle. Freitag, 3. Juni, 20 Uhr Niederrhein-Kabarett bietet Stefan Verhasselt auf Einladung des Kulturrings Wegberg in der Wegberger Mühle. Samstag, 4. Juni, 20.30 Uhr Mit "Voodoo Lounge" besteigt Europas beste "Rolling Stones"-Tribute-Band die Bühne auf dem Rathausplatz. Sänger Bobby Ballasch gilt als "der junge Mick Jagger" und sieht seinem Vorbild nicht nur unglaublich ähnlich, sonder klingt auch so.

Der "WestVocals"-Chor singt in Beecks Pfarrkirche. FOTO: Laaser (Archiv)
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Mit Mundart und Musik in den Frühling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.