| 00.00 Uhr

Wegberg
Musikalische Auszeiten vom Alltag

Wegberg: Musikalische Auszeiten vom Alltag
Christoph Römer in seinem Studio. Unter dem Pseudonym Steven Liquid hat der Beecker sein erstes Album - "Tranquility" - unter eigenem Label als CD veröffentlicht. FOTO: Jürgen Laaser
Wegberg. Christoph Römer aus Beeck hat erstmals ein Album als CD herausgebracht. Zu hören sind entspannte elektronische Beats. Von Nicole Peters

Der Trend geht heutzutage wieder zu "handfesten" Tonträgern, so die Erfahrung des jungen Produzenten Christoph Römer. Unter dem Pseudonym Steven Liquid hat der Beecker deshalb Anfang April sein erstes Album - "Tranquility" - unter eigenem Label als CD herausgebracht.

Die drei Vorgänger-Alben hatte er auf digitalem Weg veröffentlicht. Eine grundlegende Neuausrichtung, die bei ihm ebenfalls die Musikrichtung einbezieht. "Früher waren es schnelle elektronische Clubsounds aus der Richtung Trance", beschreibt der 32-Jährige seine musikalische Entwicklung, "heute ist meine Musik ruhiger."

So sind auf der CD entspannte elektronische Beats zu finden, die zum Träumen und Entspannen einladen. Zwischen den Stilen "Chill out" und "Down tempo" sind die 13 Titel angesiedelt.

Hauptberuflich geht Römer dem Beruf des Malers und Lackierers nach - die Musik bezeichnet er selber als "sehr ausschweifendes Hobby". Er sitzt in seinem Kellerraum. Leise plätschert Musik im Hintergrund, Sitzsack oder Sofa laden zum bequemen Verweilen ein. Und Pflanzen sorgen zusätzlich für harmonische Atmosphäre. Vor ihm Monitore, auf denen Studio-Software angezeigt wird. Um ihn herum stehen und liegen Tasteninstrumente und Drum-Pad. Durch die Glasscheibe ist der Blick in den Aufnahmeraum mit Mikrofon möglich. Stimmt der Musiker einen Akkord auf der Tastatur an, wird er auf den Bildschirmen in Notenschrift oder als Klangfrequenz angezeigt. Zudem kann er auf Klangbeispiele zurückgreifen und sie nach Bedarf mit Effekten verändern. "Ich sollte wissen, was durch das jeweilige Spiel passiert", sagt er, "vor 15 Jahren habe ich mit dem Musik machen angefangen und weiß, wie man welchen Sound erreicht."

Seit dem Jahr 2006 ist er damit auf professionellem Niveau aktiv. Als DJ hat er in verschiedenen Ländern vor allem Musik der Richtungen House und Trance aufgelegt. Die neuen Stücke entfalten in ruhigem Tempo eine beinahe meditative Wirkung. Mal sorgen Becken-Schläge etwa beim Titel "Seaview" für atmosphärische Akzente. Oder es geben verhaltene Trommelschläge in "Above clouds" den Rhythmus vor, und Männergesangsstimmen im Hintergrund geben einen mystischen klanglichen Anstrich. An dieser Stelle liegt ein Vergleich mit der populären Musik des Projektes "Enigma" an. Internationalität durch französischen Gesang sowie deutsche Interpretationen gehören ebenso zu den Charakteristika wie erstmals im Studio eingespielte Gitarrenbegleitung. "Ich orientiere mich nicht an bestimmten Künstlern", sagt Römer, der sich durch kleine ruhige und entspannende Momente inspirieren lässt.

Einfach einmal abschalten und runterkommen in einer immer schnelleren und hektischeren Welt - dass sind Dinge, die seinen Sound entstehen lassen und die Christoph Römer alias Steven Liquid seinen Zuhörern mitgeben möchte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Musikalische Auszeiten vom Alltag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.